Kusel MPU-Kurs der Diakonie

Hilfe nach dem positiven Alkoholtest.
Hilfe nach dem positiven Alkoholtest.

Wer den Führerschein wegen Alkohol am Steuer verloren hat, dem bietet die Diakonie eine Erstberatung (kostenlos) und Intensivkurse.

Bei gravierenden Verstößen gegen die Promillegrenze oder wiederholter Auffälligkeit sowie bei Drogenkonsum müssen die Betroffenen zur medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), bevor sie ihren Führerschein wiederbekommen. „Diese MPU kann nur bestehen, wer bereit ist, sich gründliche Gedanken über seinen Drogenkonsum zu machen“, heißt es in der Pressemitteilung der Diakonie. Mathias Sadowski, Mitarbeiter im Haus der Diakonie in Kusel, empfiehlt allen, die von der Polizei mit Alkohol oder Drogen erwischt wurden, sich darüber beraten zu lassen, was auf sie zukommen kann.

Der nächste MPU-Vorbereitungskurs beginnt am Montag, 20. September, 17.30 Uhr. Weitere Informationen unter 063 81 422900 oder per Mail an die fachstellesucht.kus@diakonie-pfalz.de

x