Hoppstädten Improvisationstheater auf der Kleinkunstbühne im Sommersaal

Die Schauspielerin Claudia Stump gestaltete im vergangenen Jahr einen Solo-Improvisationstheaterabend auf der Bühne ihres kleine
Die Schauspielerin Claudia Stump gestaltete im vergangenen Jahr einen Solo-Improvisationstheaterabend auf der Bühne ihres kleinen Theaters.

Claudia Stump und Michael Sommer starten wieder durch in ihrem Sommersaal in Hoppstädten. Mit Theater und viel Improvisation geht es los.

Am Samstag, 17. Oktober, 19.30 Uhr, heißt das Programm „Die Glücksleiter“. Claudia Stump, Verena Lohner, Adriano Werner und Mark Moody erklimmen die Stufen des Glücks. Die Schauspieler gehen der Frage nach, was Glück für jeden Einzelnen bedeutet. Wovon hängt das persönliche Glück ab. Immerhin sei Deutschland laut dem weltweiten Glücksreport der Vereinten Nationen in den zurückliegenden acht Jahren von Platz 26 auf Platz 17 vorgerückt. Das Ensemble lässt unter freiwilliger Beteiligung des Publikums in Szenen und mit viel Musik auf der Bühne den Traum vom Glück entstehen. Eine Wiederholung gibt’s tags darauf, am Sonntag, 18. Oktober, um 17 Uhr.

„Erinnerungsstücke“ ist das Programm am Sonntag, 15. November, 17 Uhr, überschrieben. Dabei entsteht aus dem Augenblick eines Gesprächs eine neue Geschichte auf der Bühne. Den Improvisationstheaterabend gestalten Hausherrin Claudia Stump und Anja Balzer aus Bochum.

Zu einem geselligen Abend in gemütlicher Atmosphäre lädt Claudia Stump für Sonntag, 6. Dezember, 18 Uhr, in den Sommersaal ein. Hygge-Abend nennt sich die Veranstaltung, die angelehnt ist an die gleichlautende dänische Tradition. Menschen sollen sich zusammenfinden, miteinander ins Gespräch kommen bei Musik, Glühwein und ein paar Knabbereien.

Info

Die Corona-Pandemie erfordert es, dass die Anzahl der Besucher im Sommersaal begrenzt ist. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist notwendig unter Telefon 06788 9709843 und per Kontaktformular auf der Internetseite: sommersaal.wixsite.com/sommersaal.