Kreis Kusel Im letzten Spiel die Nerven behalten

Machte den Erfolg für die Dominos klar: Frank Neudeck.
Machte den Erfolg für die Dominos klar: Frank Neudeck.

«PIRMASENS.» Nach der 3:5-Heimniederlage zum Auftakt folgte am zweiten Spieltag der erste Sieg für den PBC Domino Kusel in der Verbandsliga B. Beim RPP Pirmasens II gewannen die Kuseler Billardspieler mit 5:3.

An einen Sieg der Dominos war allerdings nach den ersten Partien in Pirmasens nicht zu denken. Sowohl Karlheinz Stollhof (14.1 endlos) als auch Stefan Stahlbusch (8-Ball) zogen in ihren Einzeln – wenn auch knapp – den Kürzeren. Das Glück auf seiner Seite hatte Frank Neudeck im ersten 9-Ball-Spiel des Tages, das er knapp für sich entscheiden konnte. Mit einem deutlichen Sieg im 10-Ball glich wenig später Manuel Donauer die Partie wieder aus. Der gut aufgelegte Donauer war es dann auch, der die Dominos mit seinem zweiten Sieg (14.1 endlos) mit 3:2 in Führung brachte. Danach legte Karlheinz Stollhof mit einem Erfolg im 8-Ball-Match nochmal nach – dadurch war den Dominos zumindest ein Unentschieden und damit der erste Zähler in der laufenden Saison schon mal sicher. Die Frage nach Sieg oder Unentschieden wurde jedoch erst im finalen 10-Ball-Spiel entschieden – zuvor hatte Stahlbusch sein 9-Ball-Match verloren. Neudeck behielt die Nerven, und sicherte seiner Mannschaft den ersten Saisonsieg. Damit machen die Dominos einen Satz in der Tabelle auf Rang drei. „Knapp, aber verdient. Mit Manuel Donauer und Frank Neudeck hatten wir die besten Spieler heute am Tisch“, kommentierte Stefan Stahlbusch nach dem Spiel. Am nächsten Spieltag ist der PBC Domino Kusel spielfrei, die nächste Partie steht erst am Sonntag, 22. Oktober, bei BIG Lambrecht II an. In der Kreisliga C gewann die zweite Mannschaft das teaminterne Duell gegen die Dritte zum Saisonauftakt mit 5:1.

x