Schönenberg-Kübelberg Gasthaus Schleppi startet in die Biergarten-Konzertsaison

Gehört zum Pfalztheaterensemble Adrienn Čunka, hier bei einem Streaming aus der Kaiserslauterer Fruchthalle im Mai 2021.
Gehört zum Pfalztheaterensemble Adrienn Čunka, hier bei einem Streaming aus der Kaiserslauterer Fruchthalle im Mai 2021.

„Gleich ein Höhepunkt“, sagt Schleppi-Inhaber und Veranstalter Jürgen Dornberger über den Auftakt seiner Konzerte im Biergarten am Samstag in Schönenberg-Kübelberg. Gemeint ist Adrienn Čunka. Die Musical-Sängerin des Pfalztheaters Kaiserslautern kommt am 18. Juni mit einemTrio.

„Jeder hat einen guten Platz, die Atmosphäre ist entspannt – wir haben lange überlegt, aber wir bleiben beim Zwei-Euro-Eintrittsbändchen-Verkauf im Vorfeld der Konzerte und den reservierten Sitzplätzen, wie wir es in den bisherigen Corona-Sommern auch gemacht haben“, erzählt Dornberger über das Prozedere bei den Konzerten im Biergarten. „Das macht es auch für Gruppen einfacher.“ Acht Konzerte im mediterran gestalteten Freisitz der Traditionsgaststätte sind geplant. „Keine Mallorca-Party, sondern Konzertatmosphäre“, sagt Dornberger. „Sitzen, zuhören, schön essen, schön trinken … .“ Bis 22 Uhr darf in der bewohnten Nachbarschaft Musik gemacht werden, die Konzerte beginnen deshalb um 19 Uhr. Pünktliches Erscheinen sei notwendig, betont der Veranstalter, „die reservierten Plätze werden bis 18.45 Uhr freigehalten“.

Adrienn Čunka ist eine gebürtige Ungarin. Sie wuchs in Kaiserslautern auf, studierte Musical in München und gehört zum Ensemble des Pfalztheaters. Bekannt ist sie unter anderem für ihre Rollen in „Tell me on a Sunday“ und „Cabaret“, fühlt sich aber auch in Rockopern wie „Last Paradise Lost“ zu Hause.

Große Bandbreite des Repertoires

Diese Vielfalt spiegelt das Programm ihres Auftritts am Samstagabend. Filmhits wie „Skyfall“ stehen neben Pop wie „Dancing Queen“ und „Hot Stuff“, Immergrünem wie „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, Chansons à la „Du lässt Dich geh’n“ und deutschen Pretiosen wie „Du hast den Farbfilm vergessen“ und „Lilienthals Traum“. Natürlich gibt es auch zeitgeschichtliches und -genössisches Musicalmaterial: „Over The Rainbow“, „Aquarius“, „Big Spender“ und „I Got Rhythm“ etwa. Begleitet wird Cunka von einem Trio, in dem auch Lokalmatador Sepp Stephan spielt.

Stephan hat in der Reihe wie in den Vorjahren einige Auftritte, so mit Luigi Botta (9. Juli), Bernard „Smitty“ Smith (16. Juli) und der Steven Rayburn Band (6. August). Weitere alte Bekannte sind Manuel Distler and Friends und Matthias Kinder am 23. und 30. Juli. Noch nie zu hören in Kübelberg waren BBWN – die Blues Band Without Name aus dem saarländischen Hilbringen. Seit zehn Jahren existiert das Quintett aus vier Musikern und einer Frontfrau. Gespielt wird laut Bandinfo nicht nur gut Bekanntes aus dem Genre, sondern auch Lieblingsstücke der Band, die seltener zu hören seien. „Authentische Instrumente und handgemachte Musik ohne Zusatzstoffe prägen unseren Sound“, heißt es dort. Zu hören ist das Ganze zum Abschluss der Biergartenkonzerte am 20. August.

Konzertabschluss im Saalong

„Alle Konzerte werden ausschließlich im Freien und nur bei entsprechendem Wetter stattfinden“, betont Jürgen Dornberger. Die Ausnahme bildet der Auftritt von Acoustic Fight anlässlich der Kübelberger Kerwe am 3. September. Die Jungs lassen es nicht draußen, sondern im Saalong, rocken. Einlassbändchen gibt es an der Theke der Gaststätte. Mehr Infos im Internet unter www.schleppi.de.

x