KREIMBACH-KAULBACH RHEINPFALZ Plus Artikel Fußball: SV Kaulbach-Kreimbach empfängt den SV Hefersweiler zum Derby

Zurzeit zum Zuschauen gezwungen: Sebastiaan Hucht, Spielertrainer des SV Kaulbach-Kreimbach (links, hier attackiert vom Reichenb
Zurzeit zum Zuschauen gezwungen: Sebastiaan Hucht, Spielertrainer des SV Kaulbach-Kreimbach (links, hier attackiert vom Reichenbacher Mark Rheinheimer), in dieser Szene noch im Trikot des SV Einöllen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Einen Favoriten geputzt, aber sonst noch nicht viel gerissen: Recht durchwachsen präsentiert sich die Auftakt-Bilanz beim C-Ligisten SV Kaulbach-Kreimbach. Dass Leistung und Ertrag fortan in vernünftigem Verhältnis stehen, hofft Trainer Sebastian Hucht. Am besten schon am Sonntag (15 Uhr), wenn der SV Hefersweiler zum Derby anreist.

Vier Partien, ein Sieg – zu wenig? Klares Ja. „Denn unterm Strich ist das ein Fehlstart“, spricht der Spielertrainer der „Kaulis“ deutliche Worte. Auch wenn Hucht betont,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dsas sine Tame id;oub&nq llean enungegeBgn die sersbee Mh;dnac&tqfsanlou gewnese sie. eiD Leitguns hbea emgtit,ms ads uatRetsl aebr neeb redi lMa hitnc.

asD fbttrfie twae sad 1:2 ztletuz ieb edr gSVpg whlWee.rceli Dsa liepS uthtlem;&a amn nwigenen un,mus;emls& tags htcuH ;ns&

x