Kreis Kusel Dominos bauen Führung aus

«BÖHL-IGGELHEIM.» Die Poolbillardspieler des PBC Domino Kusel haben eine hohe Auswärtshürde genommen: Durch den knappen, aber verdienten 5:3-Erfolg bei Connect Iggelheim konnten die Dominos am Wochenende die Tabellenführung in der Verbandsliga ausbauen.

„Da haben wir ein richtig dickes Brett gebohrt“, konstatierte Stefan Stahlbusch nach der Partie gegen unbequeme Iggelheimer. Es dauerte bis zum letzten Einzelspiel, ehe klar war, dass die Dominos alle Punkte mit auf die Heimreise würden nehmen können. Im Auftaktspiel (14.1 endlos) zog Stahlbusch den Kürzeren, ehe Karlheinz Stollhof im ersten 8-Ball-Spiel ausglich. Frank Neudeck musste dann im 9-Ball-Spiel eine Niederlage einstecken. Danach schlug aber mal wieder die Stunde des Manuel Donauer: „Zu Null“ gewann er sein erstes Duell (10-Ball), und auch im zweiten 14.1-endlos-Match zeigte er eine starke Leistung und gewann. Die letzten drei Einzelpartien verliefen allesamt richtig knapp. Stahlbusch gewann im 8-Ball, Stollhof verlor im 9-Ball. Bei 4:3-Führung war Neudeck im letzten Einzelspiel des Tages (10-Ball) unter Zugzwang. Er behielt die Nerven, gewann das Einzel und sein Team die Partie. „Jetzt schauen wir mal, was die Konkurrenz macht“, sagte Stahlbusch mit Blick aufs kommende Wochenende, wenn der Tabellendritte PBF Südwestpfalz II den Zweiten (PBC Red Lion III Ludwigshafen) empfängt. Aktuell liegt der PBC mit 24 Punkten vorne, Red Lion III (19) und Südwestpfalz II (17) haben je ein Spiel weniger ausgetragen. Am Sonntag, 28. April, gastieren die Ludwigshafener zum vorletzten Saisonspiel in Niederalben. Dann könnten die Dominos bereits die Meisterschaft feiern.

x