Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Beim SV Hefersweiler ist wieder alles im Lot

Mit vereinten Kräften: Andreas Beyer (in Rot) ist am Ball, seine Teamkameraden Kai Christmann (Mitte) und Pascal Hanenberger lei
Mit vereinten Kräften: Andreas Beyer (in Rot) ist am Ball, seine Teamkameraden Kai Christmann (Mitte) und Pascal Hanenberger leisten Rückendeckung. Trotzdem setzte es für die drei und ihr Team vom SV Hefersweiler in der Partie bei der SpVgg Glanbrücken eine 1:7-Klatsche. Auf dem Foto zu sehen die Glanbrücker Jochen Klein (links) und Jannis Heil.

Ein Fiasko nach dem anderen: Die Kurz-Saison vom Frühherbst 2020 war zum Horrortrip mutiert. Schnee von gestern. Ein Derbysieg zum Auftakt zeugt davon, dass beim gebeutelten SV Hefersweiler wieder alles im Lot ist. Geschont wird jetzt nur noch der Rasen.

Traumstart. „So was gab’s ja so noch nie“, kommentierte Spielertrainer Sascha Michel – leicht belustigt – den Saisonauftakt seines „HSV“. In der Tat ist der Rundenstart

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

als edhrurunm egnlenug zu ,ihcznenbee hacu ewnn rde SV Hfriewsreeel agedre mla niee giizene tPeira vtelasibro tha. eDi meiepimrerHe ogtlf ic:gehols mA Sagotnn (51 Uhr) ist ied gpVgS wrhileceWel zu a.tGs

Ein erDDerb-ieyr nbdeinnorEie geSi im enrset iel,pS nei yrreie-rDDbe .boedinenr Und lwie nnu

x