Kusel FWG: Schwab vorn, kein Steinhauer

«Wolfstein». Mit dem Kreis- und Fraktionsvorsitzenden Helge Schwab an der Spitze und ohne Lautereckens Stadtbürgermeister Heinrich Steinhauer auf der Liste (wir berichteten am Freitag) ziehen die Freien Wähler in den Kampf um die Kreistagsmandate.

Beim FWG-Neujahrsempfang gestern in Wolfstein stellte Schwab die Liste vor, die bereits Ende September aufgestellt, seither aber unter Verschluss gehalten worden war. Alle 40 Plätze sind mit Kandidaten im Alter zwischen Mitte 20 und Ende 70 Jahre besetzt, dazu kommen drei Nachrücker. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, sagte Schwab und betonte, es sei gelungen, eine deutlich verjüngte Liste aus allen Bereichen des Kreises aufzustellen, die Lebenserfahrungen, Sorgen, Nöte und Ideen aller Altersschichten abbilde. Auf den Plätzen hinter Schwab kandidieren Olaf Radolak, Margot Schillo, Hans Schlemmer, Matthias Doll, Stefan Weißbrodt, Klaus Jung, Herwart Dilly, Franz Sommer und Markus Zens. Als vorrangige Themen nannte Schwab den Erhalt der Eigenständigkeit des Kreises, einen verbesserten Personennahverkehr, eine kreisweite Vernetzung der Wirtschafts- und Tourismusförderung sowie schnelles Internet und ein besseres Mobilfunknetz.

x