Otterbach-Otterberg RHEINPFALZ Plus Artikel Wie sich der Teilflächennutzungsplan auf Windrad-Projekte im Wald auswirken könnte

Windrad und Photovoltaik: Der Teilflächennutzungsplan zeigt künftig auf, wo solche Anlagen in der Verbandsgemeinde Otterbach-Ott
Windrad und Photovoltaik: Der Teilflächennutzungsplan zeigt künftig auf, wo solche Anlagen in der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg möglich sind.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Wie vielerorts ist die Windkraft auch in der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg ein heißes Thema. Dort wurde nun ein Teilflächennutzungsplan Erneuerbare Energien auf den Weg gebracht. Welche Auswirkungen kann das auf Windrad-Projekte wie das im Otterberger Wald haben? Ein Gespräch mit Bürgermeister Harald Westrich.

Mit das umstrittenste Erneuerbare-Energien-Projekt in der Verbandsgemeinde sind wohl die angedachten Windräder im Otterberger Wald. Das Grundstück gehört Landesforsten, weswegen es immer heißt, dass die Entscheidung nicht in Händen der Stadt liegt. Könnte der neue Teilflächennutzungsplan nun womöglich diese Windräder verhindern?
Ja,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sad nnak snei dn&hs;a lalfs edr ebtagndaVriemdesnre zu dem Sulcshs om,ktm ineke diaer&d;nrumWl im laWd hbnea zu lwlnoe und ;euggduelmn&n draene hlanleFm&c;u ru;mflu& bunrErreeae egEnrnie ruz uVfn;uelgur&gm tsen.eh asFll se uaf ieedns nendera lhlmua&c;Fne brea Peolemrb t,gbi liwe vlheticeli nhict e;mgun&nduelg satbnAd &humclimo;lg sit rdoe rotd ugeehfmtare;&ld neatleorVg uehsauz n,sdi annk es erldnsliga cuah seni, dass edr tRa illzechtt aegns su:ms Wri naheb nur mi ldaW pilentzoneel tzaPl ulfrmu;& W;im.dnrl&druae aDs llesa iewnss riw am nangAf eesdsi szosreesP onhc cit.nh eDr grVensaedmiarendtbe ussm srte ialenm triirKene mu&rulf; ied ratnedtoS vno ifkdWra-tn und akPoavnilolhtntaego etlfseeg.n uZm Bliise:pe iWe leiv lahecdAu,aflmn;&stbs wecelh oetlmifWi;&kgnhfdiu lelwon w.ir

lenm;tKnuo& red dsaderrateneibeVngm chua e:ngas rWi enhba cnhos ieevl Wilnm;ue&rradd udn uFl;reaaaacl,eg&lnfmnhneolirs iwr wlnleo ctinh hocn Bemher?i den Eurraebrenne nnEigeer gtib ads aLnd ,orv dass snenimdets eizw orentPz der eue;ldLaa&ncmhsfl m&lf;durua zru Vr&mfueuug;nlg sllegtet dwenre mu&.se;lunms Das ewrdu rbea nh

x