Kreis Kaiserslautern Wasser marsch

„Helau im Saal der Narrenschar!“ Mit diesem Ruf hieß Anni Wagner-Bläse das närrische Publikum der Kappensitzung des Frankensteiner Turnvereins (TV) im Bürgerhaus willkommen. Nach einer Schunkelrunde stand Leonhard Schmidt, mit acht Jahren jüngster Redner, in der Bütt und erklärte als Nachwuchsspieler die Fußballregeln aus seiner speziellen Sicht. Musikalisch aufbereitet hatte Dorfbote Gerhard (Gerhard Hoffmann) nicht nur das Ortsgeschehen in Frankenstein, vielmehr bekamen auch Fischbach und Weidenthal ihr Fett weg. Schlagerfuzzi „Dudi“ (Günter Dudenhöfer) fühlte sich nach einem Unfall, bei dem er vor Schmerzen gejodelt hatte, plötzlich zum Gesangsstar berufen. Schau- und Gardetänze der Gardemädchen des Unterhaltungsvereins Landstuhl, der Queens aus Rockenhausen und des Allgemeinen Sportvereins Esthal boten einen wahren Augenschmaus. Nicht zu vergessen die Fastnachts-Old-Stars des Kegelclubs Bahnheim, die als Cowboys verkleidet „die Kühe fliegen“ ließen und für ausgelassene Stimmung im Saal sorgten. Heiß ersehnt an diesem Abend waren die Turnerfrauen des TV, die in ihrem Sketch die vielfältigen Gebrauchsmöglichkeiten von Wasser zeigten (unser Foto). Das karnevalistische Spektakel auf der Bühne beendete das TV-Männerballett: Nachdem es sich seiner Piratenkostüme entledigt hatte, begeisterte es die närrischen Gäste im Saal mit Tanz und Akrobatik und wurde – wie die anderen Schautänzer auch – erst nach einer Zugabe von der Bürgerhaus-Bühne entlassen.

x