Stelzenberg RHEINPFALZ Plus Artikel Kabel defekt: Mehrere Telekom-Kunden schon seit Sommer ohne Festnetz-Anschluss

Telefon tot: Seit Anfang August greifen Anschlussnehmer in Stelzenberg immer mal wieder zum Hörer. Bis heute vergeblich.
Telefon tot: Seit Anfang August greifen Anschlussnehmer in Stelzenberg immer mal wieder zum Hörer. Bis heute vergeblich.

Der ein oder andere Kragen droht jetzt zu platzen: Seit Sommer schon sitzen in Stelzenberg einige Telekom-Kunden auf dem Trockenen. Die Leitungen sind tot – und der Ärger wächst zusehends. Nicht nur, weil der Anbieter den Schaden nicht in den Griff kriegt. Auch, weil die Telekom stattdessen – umso schneller – zusätzliche Gebühren einfordert.

Die jüngste „Wasserstandsmeldung“: Angeblich liegt das defekte Leitungsstück in dunkler Brühe. Gut 30 Zentimeter hoch soll das unterirdische Wasserbad sein

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

;ndhs&a os eudtimzsn beanh se tClershi ndu mlEi eSihkc gnAanf der Wehoc vno ienre rtlTemireobieinketaM- :erhfnera sDeei ahNitccrh ath bie emd ni eSeblzrtgne wehndenno aarpehE itnhc areedg ofHfugnn etkegwc, aluzl henllsc rweeid zmu muoe&rHl;r erneigf uz n&nkmu.ol;ne Isdne idsn litrCesh und mEil ieS

x