Kreis Kaiserslautern Großartige Leistungen nicht nur im sportlichen Bereich

Viel Lob und Anerkennung gab es für den Motorsportclub Queidersbach, der im Oktober vor 50 Jahren gegründet wurde und am Samstag seinen Geburtstag feierte. Ein Rückblick gehörte ebenso zum Jubiläumstag wie ein Ausblick und die Ehrung langjähriger Mitglieder.

Fünf Jahrzehnte lang wirkten viele Idealisten für den Motorsport und den Jubiläumsverein, um auf eine positive Bilanz verweisen zu können, lobte der Vorsitzende Josef Keßler. Treue Mitglieder hätten für Höhen im Vereinsleben gesorgt, aber auch bei Tiefen die Ärmel hochgekrempelt und wieder Schwung in die Strukturen gebracht. Der Motorsportclub sei gut aufgestellt und deshalb gehe man zuversichtlich in die Zukunft. Vorstandsmitglied Timo Müller erinnerte an die Zeit, als 15 motorsportbegeisterte Männer den Verein gründeten. Weil die Region damals eine Hochburg der Auto-Union war, nannte er sich DKW-Club. Durch den Wandel der Zeit wurde er im Jahr 1970 in Motorsportclub umbenannt. 1983 hat sich der Verein dem Deutschen Neuen Automobil- und Verkehrs-Club (NAVC) angeschlossen und betreibt seither Motorsport auf höherer Ebene. Auf der Rennstrecke „Ritschenkopf“ werden Läufe im Bergrennsport ausgetragen, teils sogar als Lauf zur Deutschen Meisterschaft. Formel-1-Pilot und mehrfacher Weltmeister Sebastian Vettel war in den Anfangsjahren als kleiner Junge an der Rennstrecke, als sein Vater Norbert Vettel einige Streckenrekorde fuhr. Doch nicht nur Motorsport prägt das Vereinsleben. Gebildet hat sich eine Modellbaugruppe, die Ausstellungen ausrichtet, zu der Gäste sogar aus dem Ausland anreisen. Die Aktivitäten des Motorsportclubs seien für das Dorfleben äußerst wichtig, lobte Ortsbürgermeister Ralph Simbgen (CDU). Die Mitglieder hätten ehrenamtlich großartige Leistungen sowohl im sportlichen als auch im geselligen Bereich geleistet. Hans Kloos, Präsident des Deutschen Neuen Automobil- und Verkehrs-Clubs (NAVC), dankte dem Jubiläumsverein für sein großartiges Wirken im Zusammenhang mit dem alljährlichen Bergslalom. Bei der Ausrichtung von Meisterschaftsläufen des Deutschen Auto-Speedway-Verbandes (DASV) habe man in den Queidersbacher Kreisen stets nette und hilfsbereite Unterstützer gefunden, lobte dessen Präsident Dieter Matt. Der „Ritschenkopf“ sei für diese Art von Motorsport ein hervorragendes Terrain. Seit 24 Jahren sei die Funkergruppe „Sickinger Runde“ ein ständiger Begleiter motorsportlicher Veranstaltungen des Vereins, sagte dessen Vertreter Willi Schramm. Er stellte die harmonische Zusammenarbeit in den Vordergrund. Für den örtlichen Männergesangverein „Concordia“ gratulierte dessen Vorsitzender Otto Wilhelm. Die Gründungsmitglieder August Becker, Rudi Strasser und Hermann Wolf sowie Otto Wilhelm wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für eine 30-jährige Mitgliedschaft wurden Paul Palm und Manfred Schmitt, für 25-jährige Mitgliedschaft Josef Keßler und Volker Zinßmeister sowie für 15 Jahre Andreas Keck vom Vorsitzenden Josef Keßler und Sportleiter Bernd König ausgezeichnet. (llw)

x