Gartensprechstunde RHEINPFALZ Plus Artikel Das kalte Frühjahr macht den Pflanzen zu schaffen

Ist der Rhododendron von einem Pilz befallen, helfen Zurückschneiden und biologische Schädlingsmittel.
Ist der Rhododendron von einem Pilz befallen, helfen Zurückschneiden und biologische Schädlingsmittel.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Das viel zu kalte Frühjahr bringt sichtbar Probleme in den Gärten. Hinzu kommen Schädlinge, die sich am Gartengrün laben. Bei der Gartensprechstunde hatte Sabine Günther, Gärtnermeisterin, Pflanzendoktorin der Gartenakademie und Kreisvorsitzende der Obst- und Gartenbauvereine, viele Tipps und Antworten parat.

Die Rhododendron-Zikade treibt bei Brigitte Woschitz in Kusel ihr Unwesen. Sind die etwa 30 Jahre alten Pflanzen noch zu retten?

Der von der Zikade übertragene Pilz hat laut

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hicWzost cnsoh zrehchiael poenKsn zwachrs nweder dun aesbbntre se.slna Dei nedgcasShnrzee its ditam os c,ohh ssda tim edm hunA&gfeamnu;l nvo tlenblfaGe nekei ehect nukigrW rhme zu ienzeelr .ist Die l,heenf ned alelfB zu erkeennn ndu ieb muf;um&hler ualeumn&hAgnf; unoen&;nkml so chau erste ankieZd gfnbaaneeg nere.wd

Nun olslte soett zloH ennmteonm d,erenw leslaidgrn im ,Wenssi sdsa hnodRnroodde edn ntRchik&tsuulm;c itchn hriicklw ag.m rig;eAdmus&zle sti edr ztaniEs ovn isocoegnbihl tliomntetSf sagatne.g aDs annk ;dbtquzui&orpS fuSsg;dleocqd&lihm&rlan;ui roed ugsqil;rm&h;bdiodSfen&uacl Noeml&euq;d ne.is iDe zlenafP gut &;ern,hsmepnuiul eid tm;Brull&eat eloltns vno bneo und nunet snsa dre,wen end ronggVa in utnmbld;snaA&e bsi zu ired laM ndelehieorw nud uaf nkieen Flla ieb heniosnnScen eid nnegwdnAu uhs.uu;raf&nmel

rDe dohrnRedoodn von Uasrul cm;ra&Shfuel sua lncabkaFehr ub;ult&mlh p&mi,;ulupg unr ide Blltrae;umt& sidn oerlvl uncl.;mePhut&nk aWs nakn sad ?esni

aDs eeirtgdshelc aicdldbhS ussl;l&mta fau nwzztenNae ipp,net auhc enegg eis nkan qiudopSt&zbur; l&

x