Kreis Germersheim Zur Person: Sorge Professor in Saarbrücken

aus Germersheim ist an der Universität des Saarlandes zum 1. April auf die Juris-Stiftungsprofessur Rechtsinformatik berufen worden. Dr.-Ing. Christoph Sorge studierte an der Universität Karlsruhe (TH) – dem heutigen Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Informationswirtschaft. Von 2008 an erforschte Sorge für zwei Jahre bei den NEC Laboratories Europe, Heidelberg, Sicherheitsarchitekturen und -protokolle sowohl in EU-geförderten als auch in unternehmensinternen Projekten. 2010 folgte er dem Ruf auf die Juniorprofessur für „Sicherheit in Netzwerken“ an der Universität Paderborn, die er bis zu seinem Wechsel an die Universität des Saarlandes innehatte. Die Forschungsschwerpunkte von Sorge liegen im Bereich der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Mit Übernahme der Professur für Rechtsinformatik wird er sich zukünftig noch stärker der Schnittstelle zwischen Informatik und Rechtswissenschaft, insbesondere dem IT-Einsatz in der Justiz widmen. In der Juristenausbildung will er E-Justice-Kompetenz vermitteln, die Studierenden also fit machen für die fortschreitende Digitalisierung von Arbeitsabläufen in der Justiz. (rhp)

x