Bruchsal/Ubstadt-Weiher Wohnungsbrände: Zwei Menschen sterben

Bei zwei schweren Bränden war die Feuerwehr im Einsatz.
Bei zwei schweren Bränden war die Feuerwehr im Einsatz.

Bei schweren Wohnungsbränden im Kreis Karlsruhe sind am Montagmorgen zwei Menschen gestorben. In Bruchsal erlag ein 71-Jähriger seinen schweren Verletzungen. In Ubstadt-Weiher kam eine 50-Jährige ums Leben.

In beiden Fällen war die Brandursache zunächst unbekannt. Den Sachschaden schätzte die Polizei jeweils auf mehrere 100.000 Euro. Den 71-jährigen Bewohner einer Doppelhaushälfte in Bruchsal konnten Rettungskräfte zunächst bergen. Seine Verletzungen seien jedoch so schwerwiegend gewesen, dass er trotz Wiederbelebung noch am Unglücksort gestorben sei, teilte die Polizei mit. Das Feuer sei dann auch auf die andere Doppelhaushälfte übergesprungen. Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin. Ein Teil des Gebäudes war nach dem Brand einsturzgefährdet, der andere nicht mehr bewohnbar.

In Ubstadt-Weiher standen Teile einer Erdgeschosswohnung beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr schon in Flammen. Den Angaben zufolge konnten die Einsatzkräfte die 50 Jahre alte Bewohnerin nur noch tot aus der Wohnung bergen. Ein weiterer Hausbewohner rettete sich selbst unverletzt ins Freie. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile der Brandwohnung sowie die Nachbarwohnung.

x