Rheinzabern Wiese an den Gleisen steht in Flammen

Die Feuerwehr war mit rund 20 Leuten im Einsatz.
Die Feuerwehr war mit rund 20 Leuten im Einsatz.

Nahe der Bahngleise standen am Freitagnachmittag eine Wiese und Sträucher in Flammen. Gegen 15 Uhr entdeckten Anwohner Rauch zwischen den Haltestellen Alte Römerstraße und Rappengasse und alarmierten die Feuerwehr. Augenzeugen berichteten von bis zu 1,80 Meter hohen Flammen.

Durch den Wind konnte sich das Feuer schnell ausbreiten. Die Wehren Jockgrim, Rheinzabern und Neupotz waren mit rund 20 Leuten und mehreren Fahrzeugen vor Ort, löschten den Brand und suchten im Verlauf des Nachmittags nach Glutnestern.

Hinweise auf die Brandursache sind noch keine bekannt, sagt die Polizei Wörth auf Anfrage. Es ist der zweite Flächenbrand an dieser Stelle in diesem Sommer. Bereits Ende Juli loderten hier die Flammen.