Kreis Germersheim Wanderwald startet Tour auf dem Kirchenplatz

Wer einen Baum für seinen Garten sucht, kann sich im sogenannten Wanderwald informieren.
Wer einen Baum für seinen Garten sucht, kann sich im sogenannten Wanderwald informieren.

„Feldahorn“, „Goldener Gingko“, oder „Felsenbirne“ – diese Baumarten und andere sind im Wanderwald zu finden. Um für Beschattung, ein verbessertes städtisches Klima und eine erhöhte Aufenthaltsqualität an verschiedenen Plätzen in Germersheim und Sondernheim zu sorgen, wandert die Grünfläche von Ort zu Ort. Start war am Montag auf dem Kirchenplatz in Germersheim, wo der Wanderwald wie an allen Orten fünf bis sechs Wochen stehen wird. „Die Stadt nutzt den Wald gleichzeitig als eigene kleine städtische Baumschule, denn alle Bäume werden nach zwei bis drei Jahren im Stadtgebiet eingepflanzt“, sagt Bürgermeister Marcus Schaile. So gewöhnten sich die Bäume an das städtische Klima, was die Überlebenschancen steigere. An einem neuen Baum für den eigenen Garten Interessierte, können sich im Wanderwald einen Überblick verschaffen.

x