Kreis Germersheim Serie von Einbrüchen

BELLHEIM/RÜLZHEIM. Zu mehreren Einbrüchen kam es in den vergangenen Wochen in Rülzheim, Bellheim und weiteren Orten im Landkreis Germersheim (wir berichteten). Nicht immer melden sich Zeugen bei der Polizei. Die ist aber auf Hinweise angewiesen.

Wolfgang Zöller, Leiter der Polizeiinspektion Germersheim sagt, dass es oftmals Zeugen von Taten oder Verdächtigen gibt, diese aber nicht mit der Polizei Kontakt aufnehmen. Unter anderem, „weil sie in nichts hineingeraten wollen“ oder weil es ihnen „zu viel Zeit ist nach Germersheim zu kommen und unter Umständen noch vor Gericht aussagen müssen“. Doch nur durch Zeugenaussagen seien Täter manchmal überführbar. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei in Bellheim einen Mann Mitte 60, mit weißem Bart, beigefarbenem Hut, der etwa 1,80 Meter groß ist und am Ostersonntagmorgen gegen 7.30 Uhr mit seinem Hund beim Schwimmbad unterwegs war. Er hat möglicherweise etwas gesehen, was im Zusammenhang mit dem Einbruch in Jörgs’s Tennisstube steht. Gegen 4 Uhr am Ostersonntagmorgen hat ein Zeuge, der beim REWE-Markt in Rülzheim stand, einen Alarm gehört. Nicht klar sei, ob es sich um eine Auto- oder Hausalarmanlage handelte. Die Polizei bittet den Besitzer dieser Alarmanlage, sich zu melden.

x