Karlsruhe Rentnerin um über 100.000 Euro betrogen

5fa4880086c44817

Trickbetrüger haben in den vergangenen Wochen mehrfach eine 74 Jahre alte Frau aus Karlsruhe kontaktiert und es geschaffft, ihr über hunderttausend Euro zu entlocken. Nach dem bisherigem Kenntnisstand der Polizei meldet sich Anfang Februar ein angeblicher Sicherheitsmitarbeiter ihrer Bank und fragte die Frau, ob sie in einen Fernseher in einem Elektrokaufhaus erworben hätte. Als die Rentnerin dies verneinte wurde sie angewiesen sich bei einem Polizeibeamten zu melden. In der Folge ging telefonierte die 74-Jährige mehrmals mit dem angeblichen Oberkommissar und wurde überredet, zunächst kleinere Bargeldbeträge und schlussendlich einen Betrag von über hunderttausend Euro zu überweisen. Bei den Telefonaten mit der Geschädigten benutzten die Betrüger teilweise die Namen der Kundenbetreuer der Bank.

Zum Schutz vor Betrügern rät die Polizei:

Kein Mitarbeiter einer Bank oder die Polizei bittet sie um die Aushändigung ihrer EC- oder Kreditkarte sowie der dazugehörigen PIN. Sollten Sie auf einen Betrüger hereingefallen sein, lassen Sie ihre Karte umgehend sperren. Sollten Sie die Telefonnummer ihrer Bank nicht parat haben, nutzen Sie den zentralen Sperr-Notruf für Kreditkarten unter Nummer: 116 116. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.