Kreis Germersheim Polizei hinkt bei Aufklärung von Straftaten der Landesquote hinterher

dpa_14855e00b5c2e1b1

Einen Rückgang der Straftaten im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Germersheim gab es im vergangenen Jahr. 4150 Straftaten wurden statistisch erfasst. Das waren 92 Fälle weniger als im Vorjahreszeitraum (4242 Fälle). Die PI Wörth verzeichnete mit 2837 Straftaten, 161 weniger als im Vorjahr. Das besagen die am Mittwochmittag veröffentlichten Kriminalstatistiken der beiden Polizeistationen. Im nördlichen Landkreis wurden 2564 Straftaten aufgeklärt – das entspricht einer Aufklärungsquote von 61,8 Prozent. Im südlichen Landkreis wurden 62,4 Prozent der Taten aufgeklärt. Beide Inspektionen liegen damit unter der Aufklärungsquote des Landes Rheinland-Pfalz (64,5 Prozent).

x