Schaidt Nadler-Werke: Kontaktaufnahme zu neuen Unternehmern scheitert

Das Gebäude der ehemligen Nadler-Werke in der Grenzstraße 15.
Das Gebäude der ehemligen Nadler-Werke in der Grenzstraße 15.

In die früheren Nadler-Werke sind neue Gewerbetreibende eingezogen. Die Gemeinde vermisst Kommunikation.

Etwas verärgert war der scheidende Ortsvorsteher Kurt Geörger bei der jüngsten – und seiner letzten – Sitzung des Ortsbeirates. Ihn empörte die Tatsache, dass Unternehmer, die seit längerem auf dem Gelände der ehemaligen Nadler-Werke (Grenzstraße 15) angesiedelt sind, scheinbar keinen Kontakt zur Gemeinde aufnehmen wollen. Schon drei Mal hatte Geörger die Unternehmer gebeten, sich im Ortsbeirat vorzustellen und über ihre Gewerbe zu berichten. Er würde gerne wissen, was in den früheren Nadler-Betriebshallen vor sich geht. Auch die Mitglieder des Ortsbeirates und die Zuhörer bei dessen Sitzungen zeigten sich interessiert. Doch alle Mühen waren umsonst. Die Eigentümer hätten wohl, so Kurt Geörger, kein Interesse daran, ihre Unternehmen vorzustellen. Dies finde er befremdlich, so Geörger.

x