Germersheim RHEINPFALZ Plus Artikel Klosterstraße: Waldexperte plädiert für Erhalt der Linden

ut 30 Bürger sind gekommen, um unter anderem die Expertenmeinung von Forstwissenschaftler Volker Ziesling (Mitte) zu erfahren.
ut 30 Bürger sind gekommen, um unter anderem die Expertenmeinung von Forstwissenschaftler Volker Ziesling (Mitte) zu erfahren.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar Zum Angebot

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Bäume sind überlebenswichtig, wenn es um die Bewältigung der Klimakrise geht. Ziel der Stadt Germersheim ist es daher, dass in der Klosterstraße insgesamt 20 Bäume stehen sollen. Fünf der acht bereits stehenden Bäume sollen aber zunächst wegen schlechten Zustands und ungünstiger Lage gefällt werden. Dagegen regt sich Widerstand.

Nicht nur viele Anwohner, auch Bündnis90/Die Grünen sehen die Pläne kritisch. Um Aufmerksamkeit für die Problematik zu schaffen, luden die Grünen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ma argtFie zu ereni ln;&eeuocmfhtlinf rgObegutshne .ine dqoubh;c&I rehfa dejne Tga imt edm adR reih anlgnte dun cmhi ehnab ide lue;muam&B nie qmtstug&u,lre;dol;o& gats nie ernhwnoA urzk rvo dem igneBn esine ndang.usRg grnitduHrne dre raalttuVngnse its edi earg,F bo ied maemBul;u& cirlikhw ;a&llltegmfu eewdnr m;nmelsuu&s nud iew nam edi etmutdSla;& an eid niersuwkngAu der Kselamkiri sepnsaan ank.n

In Ztkufnu erenwd sich ide s&ntetIl;nneuamd asl oFgle der etetewinlw mmr&naguwuE;rl ni edn mroSnmomteaen hitucled &terrk;lamsu teezrinh las .serbhi aD ies rhduc heir eKnrno 2Co nnbied und tantShce dennsep leu,kom&;nnn fl;lamt&lu ned m;lBauneum& in rde reioutbrVnge fau sieed teeenmxr tUem&n;dusmla ieen robseeden eoRll u.z sAu neside &lm;uernuGnd ssgm;;lo&&lttziu se bie leeinv fua ,nsnsev;&rumdtalnUi sdsa eid Sdtta erhmseGeimr lpn,ta in rde sisrlasttz;geerKol& f;ufmunl& muu;Blma&e zu ;lluafe.&nml ezfieOflli eunlGr;&dum edr ttSad sind ied ;&limgeutunsngu eaLg ientnmit isene aFhgsrrdwae dun red helhcecst untdasZ red uaeuB;&m.lm

mUu&b;erl 03 isetItesrener ndis beok

x