Kreis Germersheim RHEINPFALZ Plus Artikel Kandel: Böllerwurf wieder nicht bewiesen

Die Polizei kann den Böllerwurf nicht beweisen.
Die Polizei kann den Böllerwurf nicht beweisen. Foto: van

Landfriedensbruch, Körperverletzung, Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz, Verstoß gegen das Versammlungs- und Vermummungsverbot und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte – dies legte die Staatsanwaltschaft am Dienstag einer 29-Jährigen aus Stuttgart zur Last.

Da hätten einige Jährchen zusammenkommen können, zumal die Angeklagte bereits einschlägig vorbestraft ist. Ein starkes Polizeiaufgebot sicherte die Gerichtsverhandlung ab.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

reA,b cnha ziwe uSdtnne iufwnBahmeesea leteslt sad hGetric ads rhaVenefr in.e sE ktneno edr ruFa cinth enhwsnaecgei ee,nwrd sdas eis ebi red Dome am 2.4 uM&arzl;m 1208 in Kdnela vtemumrm wra nud ienen umlor;&llBe fau ntzPosilei ngwerfoe th.a Wie med -&l1igmhe2Jaru;n aus r,Sgtttaut erd im uiJl ovm

x