Kreis Germersheim Im Prinzip sind alle für die Natur

Viel Natur, aber eine Kulturlandschaft: Das Tiefgestade.
Viel Natur, aber eine Kulturlandschaft: Das Tiefgestade.

Einstimmig sprachen sich die Ratsmitglieder in Rheinzabern für die Unterstützung der Aktion „Südpfalz-Biotope“ aus. Die CDU-Fraktion hatte einen entsprechenden Antrag eingereicht. Allein die Grünen gossen Wasser in den Wein.

In einer der nächsten Sitzungen soll deshalb die Naturschutzstiftung Südpfalz im Gemeinderat über das Projekt referieren. Reiner Marz, der den Antrag ausführlich erläuterte, begründete den Vorstoß mit dem gesteigerten Bewusstsein um den Wert und die Notwendigkeit einer intakten Natur. Seine Fraktion denke bei den Flächen, die künftig stärker gepflegt und geschützt werden sollten, an solche im Tiefgestade. Heribert Spaniol, Grüne, freute sich, „dass die CDU jetzt grün wird“. Den Antrag befürworten er und seine Fraktion. Spaniol hatte jedoch eine ganze Reihe skeptischer Anmerkungen zu machen. Große Teile des Tiefgestades hätten bereits unterschiedlichen Schutzstatus, dort bestehe eine schwierige Gemengelage und ein komplexes System. In den letzten Jahren hätte kaum noch Biotop-Pflege stattgefunden, noch dazu gebe es in den Schutzgebieten viele unterschiedliche, nicht immer erlaubte Nutzungen. Er sprach sogar von „Verfehlungen“, die nicht geahndet würden. In dem Zusammenhang kritisierte Spaniol auch vehement die Tendenzen, die an anderen Stellen, besonders in den privaten Gärten, zu entdecken seien. „Wertvoller Siedlungsraum wird in Schotterwüsten verwandelt, Kunststoffe dienen als Sichtschutz als Teil oft zu hoher Gartenzäune und als neuester Fehlschritt lassen sich Eigentümer Kunstrasen statt einem lebendigen Grün verlegen. Auch bei solchen Entwicklungen muss die Gemeinde endlich aktiv werden,“ lautete die Forderung von Spaniol. Als kleinen Beitrag für mehr Insektenschutz spenden die Grünen, so Arno Fried am Ende der Sitzung, zehn Wildbienenhäuschen. Zwei davon sollen in den Gärten der Kindertagesstätten aufgehängt werden. |bic