Großkarlbach RHEINPFALZ Plus Artikel Pfadfinder im Interview: Zusammenhalt in Krisenzeiten

Sobald es die Lockerungen zuließen, haben die Pfadfinder sich wieder getroffen.
Sobald es die Lockerungen zuließen, haben die Pfadfinder sich wieder getroffen.

Gemeinschaft, Natur und Abenteuer: All das gehört zum Leben eines Pfadfinders dazu. Seit 1986 ist der Stamm Franz von Assisi als Teil des Verbands Christlicher Pfadfinder (VCP) eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche in Großkarlbach. Wir haben bei der 20-jährigen Stammesführerin Louisa Thum nachgefragt, wie die Gruppe die Corona-Krise bisher gemeistert hat.

Die Kultur der Pfadfinder lebt vom Zusammenhalt in der Gruppe und gemeinsamen Erlebnissen. Inwiefern waren Treffen und Aktionen während der Pandemie möglich?
Die Corona-Beschränkungen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eltang tnlac&;rmuihul hcua luufmr&; sn.u rWi naebh nus hsleabd sebte h&muluM;e egb,geen rommPager nenlio zu taeeng.slt eiD neeobtAg endwru onv dne nedKrni hres tgu negmnoanm.e canMeh ahenb cahu uz tziew geaAnfbu letimbagwu,;&lt asd wra ja eblurt.a iulN;lmuhtra&c rwa erd eZamnmahustl os ebr

x