Dackenheim Neues Grün für den Kirchplatz

Bereits Ende 2020 war der Dackenheimer Kirchplatz mit einem neuen Sandsteinbrunnen versehen worden. Damals wurde auch ein erster
Bereits Ende 2020 war der Dackenheimer Kirchplatz mit einem neuen Sandsteinbrunnen versehen worden. Damals wurde auch ein erster Baum gesetzt, der nun Gesellschaft bekommen soll.

Der Gestaltung des Kirchplatzes im Dorfzentrum geht in die Endphase. In seiner Onlinesitzung am Montagabend beschloss der Ortsgemeinderat, dass ein neuer Baum gesetzt werden soll. Doch damit nicht genug.

Seit November 2020 steht auf dem Dackenheimer Kirchplatz eine Albizie mit befahrbarer Baumscheibe. Das auch als Schlaf- oder Seidenbaum bekannte Gewächs soll bald einen Kollegen bekommen. Die Ratsmitglieder stimmten am Montag dafür, dass noch ein größerer Baum gepflanzt wird. Laut Verwaltung muss dafür noch an entsprechender Stelle die Pflasterung entfernt werden. Um was für eine Art Baum es sich handeln wird, ist noch nicht klar. Am liebsten wäre den Dackenheimern eine Linde, so Bürgermeister Edwin Schrank (FDP). Die Verwaltung hatte die Pflanzung eines zweiten Baums auf dem neu gestalteten Kirchplatz angeregt, weil dieser „den Platzcharakter unterstreicht“.

Anders als ursprünglich vorgesehen, sollen auf dem zentral im Dorf gelegenen Platz keine separaten Bänke aufgestellt werden. Daher hat die Verwaltung bei einer Firma nach sogenannten Bankauflagen für die Mauer und die Sandsteine nachgefragt. Die Bankauflagen haben eine feuerverzinkte Unterkonstruktion aus U-Profilen und eine Sitzfläche aus Hartholz. Die Ratsmitglieder befürworteten den Vorschlag der Verwaltung, zwei Elemente mit Lehne und zwei Element ohne Lehne – jeweils zwei Meter lang – für die Mauer sowie zwei Stücke ohne Lehne für die Sandsteine anzuschaffen.

Auch der Spielplatz im Ort soll ertüchtigt werden. Am Montag waren sich die Ratsmitglieder einig , dass die Reparatur der vorhandenen Spielkombination wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll sei. Das Gremium beschloss, eine neue Turmkombination anzuschaffen. Die Anlage soll aus hochwertigem Material bestehen, damit sie langlebig und pflegeleicht ist. Die vorhandene Edelstahlrutsche soll an das neue Gerät angebaut werden. Wann die neue Anlage kommt? „Ich hoffe, das passiert so schnell wie möglich“, sagte Bürgermeister Schrank.

Zu Beginn der Sitzung stand der Haushaltsplan 2022/2023 auf der Tagesordnung. Schrank zog nach den Beratungen das Fazit: „Wir haben einen ausgeglichenen Haushalt und können bei Bedarf aus der Hüfte noch reagieren.“ Die eingeplanten Investitionen könnten auch ohne die Aufnahme von Investitionskrediten finanziert werden.

x