Hassloch „Musikmobil“ rollt durchs Dorf

Fetzige Musik soll für gute Stimmung sorgen.
Fetzige Musik soll für gute Stimmung sorgen.

Es soll eine Art „rollendes Gegenprogramm“ zu Einsamkeit und Trübsal während der Corona-Kontakteinschränkungen sein, wie auch immer diese in nächster Zeit weiter aussehen werden.

Mit einem gut hörbaren „Musikmobil“ wollen der Kulturverein Haßloch, der Haßlocher Carnevalverein (HCV) und die Firma MM-Veranstaltungstechnik ab Donnerstag jeden Abend bis zu anderthalb Stunden durch den Ort fahren und mit Schlager, Rock und Pop für gute Stimmung sorgen.

„Dass die Leute sich so gut an die Vorgaben gegen die Verbreitung des Coronavirus halten, ist natürlich toll. Aber ansonsten sind so ruhige Straßen schon irgendwie komisch, oder?“ Tommy Schmidt, Vorsitzender des Haßlocher Kulturvereins, findet die Corona-Zeit ohne fröhliches Beisammensein beim gewohnten Wein- oder Grillfest „ziemlich einsam“ und hat sich darum spontan überlegt: „Auch in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen soll keiner daheim schlechte Laune haben oder traurig sein.“ Ab Donnerstag soll deswegen das „Haßlocher Musikmobil“ jeden Abend bis zu 90 Minuten lang herumfahren und über Lautsprecher Gute-Laune-Musik spielen.

Pop, Rock und Schlager für die Stimmung

Von bekannten Party-Schlagern bis hin zu gängiger Popmusik und Rockhits werden also zahlreiche Ohrwürmer über die Lautsprecher ertönen, schwärmt Schmidt: „Ob nun Queen, die Flippers, AC/DC oder Peter Kraus – gute Laune soll es bringen.“ Schnell ließen sich zumindest Daniel Kammel vom HCV und Markus Mischon von der Firma MM-Veranstaltungsservice durch die im Kulturverein entstandene Idee begeistern, mit dem Wagen im Wechsel durch den Ort zu fahren. Und auch der Erste Beigeordnete Tobias Meyer (CDU) sei sofort „Feuer und Flamme für den Vorschlag gewesen“, erzählt Tommy Schmidt nicht ohne Stolz. Dass das Okay aus dem Rathaus kommt, sei natürlich grundlegend für die Umsetzung der ungewöhnlichen Idee: Die Ordnungsverwaltung der Gemeinde habe jedenfalls kurzfristig „eine dementsprechende Genehmigung für das Fahren durch den Ort mit Musik erteilt“. Ein Anhalten und Verweilen mit der rollenden Disco gehört nach Angaben der Behörde aber nicht dazu.

Das „Musikmobil“ soll, so betont Tommy Schmidt, „auch ein kleiner, gemeinsamer Dank aller Beteiligten für das Einhalten der geltenden Ausgangsbeschränkungen sein“. Aus diesem Grund trage das Auto mit Anhänger, den die Firma „Elektro Völkel“ zur Verfügung stellt, zwei von „AH-Druck“ gesponserte Banner mit der großen Aufschrift: „Danke, dass Sie zuhause bleiben!“. Der Ideengeber ist derweil absolut sicher, dass die rollende Disco bei den Leuten zuhause gut ankommen wird: „Unser Gedanke ist einfach, die Haßlocher in dieser außergewöhnlichen Zeit aufzuheitern und ihnen ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und das geht eben am einfachsten mit der universellen Sprache der Musik.“

Info

Das „Haßlocher Musikmobil“ wird ab Donnerstag, 16. April, bis auf Weiteres jeden Abend ab 18.30 Uhr für jeweils bis zu anderthalb Stunden im Ort unterwegs sein. Die Route wird spontan festgelegt und wechselt laut Veranstalter darum täglich.