Elmstein Iggelbach feiert Kerwewochenende

Schon im vergangenen Jahr ein beliebter Programmpunkt: der Kerweumzug, hier mit der Iggelbacher Ortsgruppe des Pfälzerwald-Verei
Schon im vergangenen Jahr ein beliebter Programmpunkt: der Kerweumzug, hier mit der Iggelbacher Ortsgruppe des Pfälzerwald-Vereins.

Vier Feiertage am Stück stehen ab Freitag, 8. September, im Kalender des Elmsteiner Ortsteils Iggelbach. Höhepunkt der Kerwe ist der Umzug am Sonntag.

Bis Montag, 11. September, wird auf dem Dorfplatz neben dem Haus der Vereine die traditionelle Kerwe gefeiert, zu der die Iggelbacher Vereine einladen. Auftakt ist am Freitag, 18 Uhr, an der Bachbrücke in der Talstraße. Nach dem Fassanstich schenkt Elmsteins Bürgermeister und Hobbybrauer Rene Verdaasdonk sein selbst gebrautes Bier „Iggelbräu“ aus. Gleichzeitig wird die Kerwe ausgegraben und zum Festplatz geleitet. Abends gibt es Partymusik im Festzelt.

Am Samstag beginnt das Kerwetreiben auf dem Dorfplatz um 15 Uhr, und ab 20 Uhr gibt’s im Zelt Livemusik mit der Neustadter Coverband „Private Place“. Das Repertoire der fünf jungen Musiker reicht von Rockklassikern aus dem vorherigen Jahrhundert bis zu topaktuellen Songs aus den Charts.

Kerweredd und Verlosung

Nach dem Frühschoppen im Festzelt am Sonntag (ab 11 Uhr) versammeln sich die Gruppen und Mitwirkenden des traditionellen Festumzugs auf dem Zimmerplatz, der ab 14 Uhr durch die Dorfstraße zum Kerweplatz zieht. Dort folgen die Kerweredd und eine Verlosung mit allerhand Preisen. Der Musikverein Sembach 1984 umrahmt das Spektakel und spielt auch anschließend im Festzelt. Die Iggelbacher Kita „Spatzennest“ sorgt für Kaffee und Kuchen, Cocktails werden am Stand der Garde zubereitet.

Mit einem Frühschoppen bei Weißwurst und Brezeln (ab 11 Uhr) und anschließendem Heringsessen klingt montags die Kerwe aus. Um 18 Uhr wird sie an der Bachbrücke wieder beerdigt. Für Unterhaltungsmusik sorgt am Abend der Musikverein Elmstein unter Leitung von Michael Kobel.

x