Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 13. Januar 2018

6°C

Samstag, 13. Januar 2018 Drucken

Donnersbergkreis

Zukunft mit zwei Sudkesseln

HETTENLEIDELHEIM/WATTENHEIM: Jens Rybok hat mit seiner Hausbrauerei Jesa einen Wendepunkt erreicht. Als Hobbybrauer kann der Hettenleidelheimer die Nachfrage nicht mehr befriedigend abdecken. In Wattenheim will sich der 30-Jährige deshalb auf professionelle Füße stellen.

Von Joerg Schifferstein

Bier aus dem Nachbarort: Biere der Brauerei Jesa von Jens Rybok werden im Eisenberger Hit-Markt angeboten.

Bier aus dem Nachbarort: Biere der Brauerei Jesa von Jens Rybok werden im Eisenberger Hit-Markt angeboten. ( Foto: JÖS )

Die Hettenleidelheimer Hausbrauerei Jesa expandiert und ändert ihre Struktur – will heißen: Jens Rybok braut das Bier künftig ohne seinen Mit-Firmengründer Sascha Zabel. Mit der Brauerei wird Rybok bis Mitte des Jahres nach Wattenheim in ein eigenes …

Weiterlesen ...

Sie sind bereits Abonnent unserer digitalen Produkte?

Dann melden Sie sich hier an.


Sie möchten diesen Artikel weiterlesen und zahlreiche weitere Vorteile nutzen?

Mit einem digitalen Abonnement erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln und lesen alle Ausgaben der RHEINPFALZ, der Marktplätze und des LEO online auf Ihrem PC, Notebook oder Tablet.

 

Mehr Infos

Donnersbergkreis-Ticker