Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 17. Januar 2019 Drucken

Kirchheimbolanden

Lichter, Luxus und erstes Helau

Tipps zum Wochenende: Die letzten Neujahrskonzerte, die ersten Prunksitzungen

Auch in trüben und kalten Zeiten hat der Luisenpark Mannheim einige zauberhafte Anblicke zu bieten, bei den Abenden der Winterlichter.

Auch in trüben und kalten Zeiten hat der Luisenpark Mannheim einige zauberhafte Anblicke zu bieten, bei den Abenden der Winterlichter. ( Foto: Seibel)

Kaum ist der Neujahrsempfang-Marathon absolviert, geht es am Samstag auch schon los mit den Kappen- und Prunksitzungen. Die Fasnachter in Obermoschel und in Niederhausen sind von jeher die ersten, die zu närrischen Schlachtrufen aufrufen. Nach den traditionsreichen Neujahrsempfängen also der traditionsreiche Start in die närrische Saison. Und wohl auch in diesem Jahr wieder traditionell gut und darum auch gut besucht.

Einen Satire-Ritt durch die Siege und Niederlagen der Frauen im Kampf um ihre Recht im Laufe des vergangenen Jahrhunderts liefert das „Duo Generationenkomplott“ am Samstag im Blauen Haus in Weierhof. Versprochen wird ein Rückblick auf das Jahrhundert „Schwestern, zerreißt eure Ketten!“ in Ost und West, und die Aufzeichnung davon, wie weit wir Frauen es gebracht haben zwischen Frauenmythos und selbstbestimmter Identität. Auf jeden Fall soll es lustig werden, im übrigen auch für Männer. Die Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Donnersbergkreises mit dem Blauen Haus und dem Verein „Frauen helfen Frauen“ geht am Samstag los um 19 Uhr, Karten können reserviert werden unter 06355 1799, oder unter E-Mail karten@blaues-haus-ev.de.

Ein bisschen Neujahr gibt es übrigens dann doch noch, beim Neujahrskonzert am kommenden Sonntag, zu dem ab 17 Uhr der Krankenpflegeverein Obermoschel und die Kirchengemeinde gemeinsam mit dem Chor „Vocalis Sambach“ in die Protestantische Kirche Obermoschel einladen. Eine nette Geste: Der Eintritt ist kostenlos, am Ausgang wird aber um eine Spende zur Förderung der Kindertagesstätte „Regenbogen“ Obermoschel gebeten.

Und falls das auch nicht in Ihre Januarstimmung passen sollte, dann gehen Sie doch mal wieder ins Kino: Aufgrund der großen Nachfrage, so heißt es, wird in der Filmwelt in Grünstadt am kommenden Sonntag um 11.30 Uhr ein weiteres Neujahrskonzert übertragen. Prunkvoll, fulminant, glitzernd – es geht um das Neujahrskonzert von André Rieu im prachtvollen Saal des Rathauses von Sydney. Bei seinen Konzerten heißt es, würden die Zuschauer vor Begeisterung aufspringen und in den Gängen tanzen. Vielleicht ja keine schlechte Art, das neue Jahr gebührend zu begrüßen.

Wer eine weitere Autofahrt nicht scheut – immerhin sind bei uns keine winterlichen Straßenverhältnisse wie in Bayern zu erwarten – ,der kann sich auch im Luisenpark in Mannheim von leuchtenden Bäumen, Sträuchern und Gewässern verzaubern lassen: Von 19. Januar bis 24. Februar erstrahlen im Luisenpark die Winterlichter. Tausende kleiner Lichtkristalle werden sich über den Mannheimer Park legen. Jeden Abend geht es um 18 Uhr los. Die Veranstalter versprechen „eine fantastische Welt aus lauter Lichtern“. Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag, 18 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag, 18 bis 22 Uhr.

Und wenn Sie ohnehin unterwegs sind, dann machen Sie doch mal wieder einen Ausflug in die schöne Kaiserstadt Speyer. Einmal abgesehen davon, dass Fußgängerzone und Dom immer einen Ausflug wert sind, gibt es auch seit Mitte Dezember im Historischen Museum eine Sonderausstellung zu Schauspielerin, Sängerin und Stilikone Marilyn Monroe. Die Ausstellung lenkt den Blick auf eine bisher unbeleuchtete private Seite dieser ungewöhnlichen Frau, die auch 56 Jahre nach ihrem Tod die Menschen noch in ihren Bann zieht. Präsentiert werden neben bekannten und unbekannten Fotos und Filmdokumenten auch Kleidungsstücke, Accessoires und Stylingprodukte dieser schillernden Luxusfrau, eine Sammlung aus Einzelstücken, die wohl kaum ein zweites Mal in dieser Form zu sehen sein wird. | Jutta Glaser-Heuser

Donnersbergkreis-Ticker