Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 16. April 2018 - 12:41 Uhr Drucken

Kirchheimbolanden-Ticker

Kirchheimbolanden: Residenzfest ist das schönste Weinfest der Pfalz

Feiern zwischen Türmen und in idyllischen Hoflauben: das Residenzfest in Kirchheimbolanden. Archivfoto: Stepan

Feiern zwischen Türmen und in idyllischen Hoflauben: das Residenzfest in Kirchheimbolanden. Archivfoto: Stepan

Das Residenzfest in Kirchheimbolanden ist am Montag von der Gebietsweinwerbung „Pfalzwein e.V.“ zum schönsten Weinfest der Pfalz 2017 gekürt worden. Das Ambiente in der historischen Innenstadt mit den idyllischen Hoflauben und einem Schlossgarten mit altem Baumbestand, eine „sehr hohe Qualität des Festes“, aber auch die Tatsache, dass beim Residenzfest drei Weinbaugebiete – Pfalz, Rheinhessen und Nahe – vertreten sind, haben für Kirchheimbolanden den Ausschlag gegeben, wie Pfalzwein-Geschäftsführer Detlev Janik bei der Preisverleihung an der Stadtmauer sagte.

Deutliche Entscheidung



Die Entscheidung für Kirchheimbolanden sei „sehr deutlich“ gewesen. „Diese Auszeichnung soll auch dazu dienen, dass das Fest noch bekannter wird“, betonte Gerhard Brauer, Zweiter Vorsitzender von „Pfalzwein e.V.“. Mit Blick auf die starke Weinfest-Konkurrenz in Vorder- und Südpfalz habe er gar nicht damit gerechnet, dass die Kleine Residenz eine solche Auszeichnung erhalte, sagte Kirchheimbolandens Stadtbürgermeister Klaus Hartmüller. Umso erfreuter sei er nun, dass Kirchheimbolanden diese Auszeichnung auch noch im Jahr des 650. Stadtjubiläums erhalte, und lobte das Engagement der Vereine bei der Veranstaltung.

Weinkönigin: „Bin mit dem Fest groß geworden“



Das Residenzfest fand erstmals 1951 statt und wird in diesem Jahr vom 11. bis 13. August zum 68. Mal gefeiert. 15 Hoflauben und Gasthöfe sollen dann an drei Tagen wieder zur Einkehr einladen. „Wir achten bei diesem Fest genau darauf, wer zu uns kommt, haben Glück, dass wir hierfür eine Bewerberliste haben“, sagte Hartmüller auch mit Blick auf das kulinarische Angebot. „Ich bin mit dem Residenzfest groß geworden. Für mich ist das ein Pflichttermin. Hier trifft man viele Leute, die man nur einmal im Jahr sieht“, erzählte die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck aus Einselthum.

Titel zum 20. Mal vergeben



Zum 20. Mal hat die Jury der Pfalzweinwerbung den Titel „schönstes Weinfest“ vergeben. Die Ehrung soll zur Pflege der Weinfestkultur beitragen und für die Organisatoren auch ein Ansporn sein, auf die qualitätvolle Gestaltung ihres Festes zu achten. Der Jury, die die Feste selbst in Augenschein nimmt, gehören Journalisten, Vertreter der Weinbranche sowie frühere Weinköniginnen an.

|ssl

 

 

Der neue Messenger Service



Donnersbergkreis-Ticker