Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 17. Januar 2019 Drucken

Kirchheimbolanden: Lokalsport

Kegeln: Durchwachsener Saisonstart für TVK/KNA

«Kirchheimbolanden.» Kein Glück zum Jahresauftakt: Die Rheinland-Pfalz-Liga-Kegler der Spielgemeinschaft TV Kirchheimbolanden/KN Albig haben gegen den TSV Schott Mainz II eine 2:6-Niederlage einstecken müssen. Ganz ohne Erfolgserlebnis blieben die TVK/KNA-Sportler am Wochenende aber nicht.

Bereits nach dem ersten Paar – Michael Baatsch und Jörg Messerschmidt – lag das Rheinland-Pfalz-Liga-Team des TVK mit 115 Holz im Hintertreffen. Auch Karl-Heinz Neuberger musste sich in der zweiten Spielpaarung seinem Gegner mit 35 Holz weniger geschlagen geben. Besser lief es für Thorsten Stephan (577:558), an diesem Tag bester TVK-Kegler: Er holte den ersten Mannschaftspunkt. Die dennoch drohende Niederlage konnten auch Rüdiger Steil und Peter Mitschke nicht mehr abwenden. Steil holte zwar trotz geringerer Holzzahl (547:549) den Mannschaftspunkt, da er in drei von vier Bahnen die höhere Wurfausbeute hatte, doch das Spiel endete mit 2:6-Punkten (3239:3432). Die Nordpfälzer rangieren auf Rang acht.

Die zweite Mannschaft (3.) fuhr in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga zu den Damen der TSG Schwabenheim, die auf den Bahnen des Post SV Mainz ihre Erfahrungen aus höheren Ligen ausspielten. Unangefochten, mit 200 Holz Unterschied (2099:1899 Holz) und 6:0 Mannschaftspunkten, sicherten sich die TSG-Damen den Heimsieg. Auf TVK-Seiten knackte nur Eduard Greber mit 502 Holz die 500-Holz-Marke.

Ihre Hinrunden-Niederlage gegen den TB Wiesbaden machte dagegen der TVK/KNA III , derzeit Tabellendritter, zu Hause in der Rheinhessenliga wett: 82 Holz Vorsprung spielten Harald Stocksieker und Hans-Georg Baab im ersten Paar heraus. Doch in der zweiten Spielpaarung holten die Spieler des TBW den Vorsprung ein, gingen gar mit zwei Holz Vorsprung in die letzten Bahnen. Während das Duo Ulrich Kurz und Reinhard Schlosser dem besten Spieler der Gäste mit 416:497 Holz unterlag, steigerte sich Ernst-Ludwig Fromm auf der letzten Bahn, gewann seine Partie (479:458) und erarbeitete seiner Mannschaft so die entscheidenden 22 Holz Vorsprung zum Sieg mit 5:1-Mannschaftspunkten.

So warfen sie

TVK/KNA I:

Michael Baatsch 574 Holz, Jörg Messerschmidt 507, Karl-Heinz Neuberger 529, Thorsten Stephan 577, Rüdiger Steil 547, Peter Mitschke 505.

TVK/KNA II:

Jörg Kasper 461, Wolfgang Seng 447, Ernst-Rainer Schlamp 489, Eduard Greber 502.

TVK/KNA III:

Harald Stocksieker 491, Hans-Georg Baab 497, Ulrich Kurz/Reinhard Schlosser 416, Ernst-Ludwig Fromm 479. |bab

Donnersbergkreis-Ticker