Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 15. Januar 2019 Drucken

Kirchheimbolanden: Lokalsport

„Jetzt hat es endlich geklappt“

Fussball: B-Junioren des FJFV Donnersberg feiern bei Hallenkreismeisterschaft 3:0-Finalsieg über JFV Nord-West-Pfalz

Von Uwe Wenzel

Die A-Junioren des FJFV Donnersberg (in Blau, hier gegen den SV Morlautern) zogen am Freitagabend mit zwei Vorrundensiegen ins Spiel um Platz drei ein. Dort unterlag das Team vom Donnersberg allerdings dem VfR Kaiserslautern mit 1:5.

Die A-Junioren des FJFV Donnersberg (in Blau, hier gegen den SV Morlautern) zogen am Freitagabend mit zwei Vorrundensiegen ins Spiel um Platz drei ein. Dort unterlag das Team vom Donnersberg allerdings dem VfR Kaiserslautern mit 1:5. ( Foto: View)

«OTTERBERG.» Für die A-Jugend der TSG Zellertal hat es nicht ganz gereicht. Im Finale der Hallenkreismeisterschaft in Otterberg mussten sich die Zellertaler am Freitag dem TuS Erfenbach mit 2:3 geschlagen geben. Erfenbach ist damit für die Südwestdeutsche Futsalmeisterschaft qualifiziert. Die Endrunde wird am 16. Februar in Eisenberg ausgetragen. Bei der B-Jugend qualifizierte sich am Sonntag der FJFV Donnersberg fürs Südwest-Finale.

Das Endspiel war spannend bis zum Schluss. Zunächst prägten die starken Abwehrreihen und mit Etienne Maier (TuS) und Yannick Metzler (TSG) zwei gute Torhüter das 15-minütige Finale. Erfenbachs Finn Harmia gelang es dann, Yannick Metzler aus kürzester Distanz zu überwinden (5.). Auf der Gegenseite verzog Görkem Cakir in aussichtsreicher Position (7.). Drei Minuten später dann der Ausgleich. Malte Rheinheimer bediente Jonas Seyb. Dessen Schuss konnte Torhüter Maier per Fuß parieren. Diego Deda war zur Stelle und staubte zum 1:1 ab (10.). Erneut Finn Harmia brachte den TuS Erfenbach wieder in Front (12.). Die Zellertaler Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Malte Rheinheimer erzielte mit einem kernigen Rechtsschuss den 2:2-Ausgleich (13.). Fast hätte Rheinheimer die Führung für die TSG besorgt (14.). Das umjubelte Siegtor fiel dann aber auf der anderen Seite für den TuS Erfenbach. Nach einer Klasse-Kombination erzielte Petrit Pllana für die technisch starken Erfenbacher den 3:2-Endstand.

Trotz der knappen Niederlage war TSG-Trainer Uwe Metzler keineswegs unzufrieden, nur etwas enttäuscht: „Wenn man im Finale ist, will man natürlich gewinnen. Wir waren im letzten Jahr mit dieser Mannschaft B-Jugend-Hallenkreismeister. Einer gewinnt, einer verliert. So ist das eben“, sagte Metzler, der Erfenbach einen verdienten Sieg attestierte. „Die haben gut gespielt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Wir als kleiner Verein, der nur Kreisliga spielt, im Wettkampf gegen viele höherklassige wie Winnweiler aus der Verbandsliga oder den VfR Kaiserslautern, der in der Landesliga spielt. Da den Gruppensieg zu holen, macht mich schon stolz.“

Auch Andreas Gödtel, Trainer des A-Junioren des FJFV Donnersberg, war trotz der 1:5-Niederlage (Torschütze Mika Danner) seiner Mannschaft im Spiel um Platz drei gegen den VfR Kaiserslautern von der Leistung seines Teams angetan. „Mit dem Spielerischen war ich sehr zufrieden. In Anbetracht der vielen Ausfälle – wir sind eigentlich mit einem Rumpfteam angetreten – haben wir sehr gut Fußball gespielt. Wir hatten das Pech, in der Vorrunde gegen den späteren Sieger eine Minute vor Schluss das entscheidende Gegentor zum 2:1 hinnehmen zu müssen. Insgesamt haben sich die Jungs gut reingehängt“, bilanzierte Gödtel.

Nach fünf Endrunden-Niederlagen klappt’s bei den FJFV-B-Junioren

Bei der B-Jugend qualifizierte sich der JFV Nord-West-Pfalz durch drei Siege in den Gruppenspielen souverän für das Finale. In der zweiten der beiden Vierer-Gruppen musste dagegen das letzte Vorrundenspiel über den Einzug ins Finale entscheiden. Im Duell zwischen dem FJFV Donnersberg und dem ASV Winnweiler spielten die FJFV-Kicker von Beginn konzentriert, schirmten nach hinten gut ab und spielten nach Ballgewinn schnell nach vorne. So wurde Winnweiler in der Anfangsphase überrascht: Nach vier Minuten stand es nach Toren von Maxi Selz, Felix Ulrich, Jonas Jacob und Fabian Landmann bereits 4:0 für den FJFV. Torhüter David Jung hatte lediglich einen Weitschuss zu parieren. Der FJFV stand im Endspiel.

In dieses gingen die Donnersberger nach den gezeigten Vorrundenleistungen als Favorit. Und sie wurden dieser Rolle gerecht: Wieder war es Maxi Selz, der seine Farben nach einer Einzelleistung in Führung brachte (4.). Nach einer Ecke von Jonas Jacob erwischte Felix Ulrich Nord-West-Pfalz-Torhüter Marc Wolf mit einem abgefälschten Schuss auf dem falschen Fuß (6.) und erhöhte auf 2:0. Konsequent störten die Donnersberger den JFV im Spielaufbau, die schnellen Gegenangriffe führten aber zunächst zu keinem Tor. Erst Lucas Müller entschied nach Pass von Armen Hayrapetyan das Finale mit dem Treffer zum 3:0-Endstand (10.).

Sein Team habe nur wenig zugelassen, freute sich FJFV-Trainer Volker Kremer über die konzentrierte Defensivleistung seiner Mannschaft. „Die Jungs waren voll motiviert. Wir waren in den vergangenen Jahren fünf Mal in der Endrunde und haben zwei Mal im Siebenmeterschießen verloren. Jetzt hat es endlich geklappt“, freute sich Kremer über den Sieg.

Thomas Riedl vom JFV sprach von einem verdienten Sieg der Donnersberger. „Die waren richtig gut. Wir freuen uns über unseren zweiten Platz. In Anbetracht, dass wir noch gar nicht in der Halle trainiert hatten, war das sogar überragend gut“, sagte Riedl nach dem verlorenen Finale. Das Spiel um Platz drei verlor der ASV Winnweiler klar mit 2:6 gegen die TSG Kaiserslautern. „Unter den letzen vier waren vier starke Mannschaften. Im Kleinen Finale hat bei uns dann etwas die Motivation gefehlt“, erklärte ASV-Trainer Franz Meier.

Ergebnisse

A-Jugend

Vorrunde Gruppe A:

1. TSG Zellertal (7 Punkte/7:3 Tore), 2. VfR Kaiserslautern (5/4:2), 3. SG Niederkirchen/Heiligenmoschel (3/5:7), 4. ASV Winnweiler (1/3:7) – Gruppe B:

1. TuS Erfenbach (7/6:2), 2. FJFV Donnersberg (6/5:4), 3. JFV Kaiserslautern-Nord (3/3:7), 4. SV Morlautern (1/2:4)

Spiel um Platz 3:

VfR Kaiserslautern - FJFV Donnersberg 5:1 – Finale:

TuS Erfenbach - TSG Zellertal 3:2

B-Jugend

Gruppe A:

1. JFV Nord-West Pfalz (9 Punkte/11:4 Tore), 2. TSG Kaiserslautern (6/8:1), 3. JFV Kaiserslautern-Nord (3/3:6), 4. VfL Mannweiler-Cölln (0/2:13) – Gruppe B:

1. FJFV Donnersberg (9/14:2), 2. ASV Winnweiler (6/4:5), 3. SV Morlautern (3/4:5), 4. FC Otterbach (0/1:11)

Spiel um Platz 3:

TSG Kaiserslautern - ASV Winnweiler 6:2 – Finale:

FJFV Donnersberg - JFV Nord-West-Pfalz 3:0

C-Jugend

 

Gruppe A:

1. TSG Kaiserslautern (9/16:0), 2. SV Morlautern (6/8:8),3. TSG Trippstadt (3/3:11), 4. TSG Zellertal (0/1:9) – Gruppe B:

1. FJFV Donnersberg (9/12:4), 2. VfR Kaiserslautern (6/4:3), 3. FV Rockenhausen (4/3:8), 4. SV Weselberg (1/4:8)

Spiel um Platz 3:

SV Morlautern - VfR Kaiserslautern 1:0 – Finale:

TSG Kaiserslautern - FJFV Donnersberg 6:0

D-Jugend

Gruppe A:

1. ASV Winnweiler (7/7:1), 2. FV Rockenhausen (7/4:1), 3. SV Katzweiler (3/3:7), 4. VfR Kaiserslautern (0/1:6) – Gruppe B:

1. TSG Kaiserslautern (9/15:1), 2. TuS Erfenbach (6/7:3), 3. TuS Bolanden (3/9:6), 4. JFV Nord-West-Pfalz (0/1:22)

Spiel um Platz 3:

FV Rockenhausen - TuS Erfenbach 0:4 – Finale:

TSG Kaiserslautern - ASV Winnweiler 7:0

E-Jugend

Gruppe A:

1. SV Morlautern (5/4:3), 2. JSG Erlenbach/Otterbach (3/2:2), 3. SFC Kaiserslautern (3/1:1), 4. TSG Zellertal (2/4:5) – Gruppe B:

1. TSG Kaiserslautern (6/6:2), 2. JFV Leinbach (5/2:1), 3. VfR Kaiserslautern (4/3:2), 4. SV Otterberg (1/2:8)

Spiel um Platz 3:

JSG Erlenbach/Otterbach - JFV Leinbach 3:1 – Finale:

SV Morlautern - TSG Kaiserslautern 0:4

Donnersbergkreis-Ticker