Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 20. Oktober 2018 Drucken

Kirchheimbolanden

Intensivtransporthubschrauber soll in Imsweiler stationiert werden

Das Westpfalz-Klinikum hat sich mit der Johanniter-Unfall-Hilfe über die Stationierung eines Intensivtransporthubschraubers verständigt. Das hat der Donnersberger Landrat Rainer Guth, zugleich stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Westpfalz-Klinikum GmbH, gestern mitgeteilt. Zunächst handelt es sich dabei um einen einjährigen Probebetrieb. Ab Montag soll die Maschine in Sembach starten und landen. Jedoch nur vorübergehend. „Es ist vorgesehen, sie auf dem Flugplatz in Imsweiler zu stationieren“, berichtete Guth. Hier laufe noch ein Anhörungsverfahren. Der Hubschrauber könne auch größere Mengen Wasser transportieren und somit etwa bei einem Flächenbrand von großem Vorteil sein. „Für unsere Region ist das ein Riesenwurf“, zeigte sich der Landrat glücklich über die gemeinsame Lösung mit den Johannitern.

Südwest

|ssl

Donnersbergkreis-Ticker