Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 16. Januar 2019 Drucken

Kirchheimbolanden

Einwurf: Offene Fragen

Von Sebastian Stollhof

So schlecht kann das Munitionsdepot Kriegsfeld für die Bundeswehr als Standort nicht gewesen sein. Ansonsten wäre sie wohl nicht zu dem Entschluss gekommen, das seit 2010 verlassene Gelände wieder in Betrieb zu nehmen. Dass es dort 75 Arbeitsplätze geben soll, dass dort der Verfall (zumindest in Teilen) gestoppt wird, weil man das Gelände wieder nutzt, sind sicher keine schlechten Nachrichten. Auch wenn nicht alle Arbeitsplätze für Menschen im Kreis sein werden. Um die Rückkehr aber genau zu bewerten, ist es noch zu früh. Dafür gibt es noch zu viele offene Fragen. Wichtig wird sein, dass die Bundeswehr soweit als möglich transparent informiert, was am „North Point“ läuft. Sonst kommt es schnell zu Verunsicherungen.

Donnersbergkreis-Ticker