Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 26. März 2020 - 19:54 Uhr Drucken

Kirchheimbolanden-Ticker

Donnersbergkreis: Anzahl der Corona-Infizierten steigt auf 50

Nur wer aus dem Donnersbergkreis kommt, eine Überweisung des Hausarztes und einen Termin hat, darf zum Corona-Abstrichzentrum nach Kirchheimbolanden kommen.

Nur wer aus dem Donnersbergkreis kommt, eine Überweisung des Hausarztes und einen Termin hat, darf zum Corona-Abstrichzentrum nach Kirchheimbolanden kommen. (Foto: Stepan)

Im Donnersbergkreis gibt es aktuell 50 bestätigte SARS-CoV-2-Infektionen. Eine 84-jährige Person mit Vorerkrankungen wird stationär behandelt, ihr Zustand ist weiterhin kritisch. Zudem befinden sich im Moment 201 Menschen in angeordneter sowie weitere in empfohlener häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass häusliche Quarantäne unbedingt einzuhalten ist. Das gilt zwingend für die formal angeordnete, aber auch für die empfohlene Quarantäne. Wer die Anordnung oder Empfehlung des Gesundheitsamtes missachtet, gefährdet Familie, Freunde, Arbeitskollegen oder Passanten. Es können Personen darunter sein, für die eine Erkrankung mit dem Coronavirus lebensgefährlich sein könnte. Auch Jüngere gehören aufgrund von chronischen Krankheiten möglicherweise zur Risikogruppe.

Quarantäne strikt einhalten

Für Menschen in häuslicher Quarantäne gilt: Das Haus oder der eigene Garten dürfen nicht verlassen werden. Angehörige oder Bekannte sollten um Erledigungen gebeten werden. Wer darauf nicht zurückgreifen kann, meldet sich bitte beim Gesundheitsamt. Die Fallzahlen nehmen auch im Donnersbergkreis stetig zu. Um den Zuwachs zumindest einzudämmen, müssen die angeordneten Schutzmaßnahmen streng eingehalten werden. Soziale Kontakte sind zu meiden, nach Möglichkeit soll man zuhause bleiben. Beim Einkaufen oder bei der Arbeit ist zu anderen Menschen ein Abstand von mindestens anderthalb Metern einzuhalten.

Test nur mit Überweisung

Das Abstrichzentrum musste erneut mehrere Personen abweisen, die keine Überweisung vorlegen konnten. Das Abstrichzentrum Kirchheimbolanden darf nur Bürgerinnen und Bürger des Donnersbergkreises und nur nach Terminvereinbarung (Überweisung durch den Hausarzt) testen. Wer sich krank fühlt, sollte zuerst den Hausarzt anrufen. Sollte dieser nicht erreichbar sein, steht unter der Telefonnummer 116 117 der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen zur Verfügung. Hier werden Hausbesuchstermine vermittelt für Menschen, die selbst nicht zu einem Testcenter kommen können. Das Gesundheitsamt des Donnersbergkreises erreichen Sie unter der Hotline 06352 710-500 zu den Dienstzeiten der Kreisverwaltung sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr.