Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 14. Januar 2019 Drucken

Kirchheimbolanden: Lokalsport

Donnersberg-Teams ohne Chance

Futsal: Im A-Klasse-Endspiel besiegt der SV Katzweiler den SV Alsenborn mit 4:0

Von Reiner Bohlander

Göllheimer Futsal-Ballett im A-Klasse-Endspiel zwischen dem SV Katzweiler (in Schwarz) und dem SV Alsenborn.

Göllheimer Futsal-Ballett im A-Klasse-Endspiel zwischen dem SV Katzweiler (in Schwarz) und dem SV Alsenborn. ( Foto: Stepan)

«GÖLLHEIM.» Bei der Hallenkreismeisterschaft des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg der A-Klasse-Mannschaften triumphierte gestern der SV Katzweiler. Die Teams aus dem Donnersberg erreichten bei dem Turnier, das unter den Futsal-Regeln ausgetragen wurde, vor 250 Zuschauern in der Göllheimer Hans-Appel-Halle nicht das Halbfinale.

Aljoscha Schmitt führte den SV Katzweiler als einer der besten Torschützen der Meisterschaft zum Turniersieg. Sein Team blieb in der Gruppenphase unbesiegt und gewann das Finale gegen den SV Alsenborn deutlich mit 4:0. Das Spiel um Platz drei entschied der VfL Kaiserslautern mit 5:0 gegen die SG Enkenbach/Mehlingen klar für sich. Zum besten Torwart des Turniers wurde Marco Rheinfrank vom VfL Kaiserslautern gewählt. Die Auszeichnung für den besten Spieler ging an Jan-Patrick Weber vom SV Alsenborn. Bei den besten Torschützen gab es am Ende drei Spieler, die die gleiche Trefferanzahl hatten. Neben Schmitt waren das noch Alexander Walter von der SG Enkenbach/Mehlingen und Udo Reiß vom VfL Kaiserslautern.

Die drei Donnersberger Teams, die gestern am Start waren, kamen nicht unter die besten vier Mannschaften. Der TuS Göllheim zeigte in der Gruppe A allerdings gute Leistungen. Das Veranstalterteam gewann seine Auftaktpartie gegen den SC Siegelbach mit 2:0 und legte danach einen 3:1-Erfolg über die SG Enkenbach/Mehlingen nach. Auch nach dem 1:1 gegen den SV Otterberg waren die Göllheimer auf Finalkurs. Doch gegen den späteren Gruppensieger SV Alsenborn gab es eine 0:4-Klatsche. Die abschließende Partie gegen den FC Eiche Sippersfeld gewann der TuS mit 4:0, doch es reichte nur zum zweiten Tabellenplatz, da der punktgleiche SV Alsenborn das bessere Torverhältnis aufwies. Das Spiel um Platz drei wollten die Göllheimer dann nicht mehr austragen. „Sie hatten zu viele verletzte Spieler“, sagte Turnierleiter Hans-Jürgen Steuerwald.

Der FC Eiche Sippersfeld musste mit einem Punktgewinn (1:1 gegen den späteren Gruppendritten SV Otterberg) die Heimfahrt antreten und siegte auch gegen den SC Siegelbach, doch letztlich reichte es nicht für einen der ersten beiden Tabellenränge.

Die SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg war in der Gruppe B quasi chancenlos. In den vier Begegnungen sprang für die Spielgemeinschaft nur ein 2:2 gegen die SG Niederkirchen/Morbach/Heligenmoschel heraus. Sonst gab es nur Niederlagen. Die SG Appeltal hatte vor einigen Tagen schon ihre Teilnahme an der Meisterschaft abgesagt.

Das Spiel um Platz drei bestritt dann der eigentliche Tabellenvierte der Gruppe A, die SG Enkenbach/Mehlingen, und der VfL Kaiserslautern, da Göllheim und SV Otterberg wegen Kräfte- und Spielermangels abschenkten. „Eigentlich war das ein sehr gutes Turnier, wir hatten nur eine Gelb-Rote Karte“, sagte Turnierleiter Steuerwald und machte klar: „Das Grätschen ist beim Futsal halt so eine Auslegungssache.“

Ergebnisse

Kreismeisterschaft im Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg, A-Klasse

 

Vorrunde, Gruppe A:

FC Sippersfeld - SV Alsenborn 0:6, SV Otterberg - SG Enkenbach/Mehlingen 2:1, SC Siegelbach - TuS Göllheim 0:2, Sippersfeld - Otterberg 1:1, Alsenborn - Siegelbach 4:1, Enkenbach/Mehlingen - Göllheim 1:3, Sippersfeld - Siegelbach 2:3, Alsenborn - Enkenbach/Mehlingen 0:1, Göllheim - Otterberg 1:1, Enkenbach/Mehlingen - Sippersfeld 3:0, Göllheim - Alsenborn 0:4, Otterberg - Siegelbach 4:0, Göllheim - Sippersfeld 4:0, Alsenborn - Otterberg 1:1, Siegelbach - Enkenbach/Mehlingen 0:2

1. Alsenborn 10 Punkte/15:3 Tore, 2. Göllheim 10/10:6, 3. Otterberg 9/10:5, 4. Enkenbach/Mehlingen 9/8:5, 5. Sippersfeld 1/3:17; Göllheim und Otterberg verzichteten auf das Spiel um Platz drei

Gruppe B:

SG Niederkirchen/Morbach/Heligenmoschel - SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg 2:2, FC Otterbach - SV Katzweiler 1:1, Niederkirchen/M./H. - Otterbach 1:0, Finkenbach/M./S. - VfL Kaiserslautern 0:2, Niederkirchen/M./H. - VfL Kaiserslautern 1:3, SG Finkenbach/M./S. - Katzweiler 1:3, Katzweiler - Niederkirchen/M./H. 0:0, Otterbach - VfL Kaiserslautern 2:2, Finkenbach/M./S. - Otterbach 0:2, VfL Kaiserslautern - Katzweiler 1:3

1.Katzweiler 8/7:3, 2. VfL Kaiserslautern 7/8:6, 3. FC Otterbach 5/5:4, 4. SG Niederkirchen/Morbach/Heiligenmoschel 4/4:5, 5. SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg 1/2:9

Spiel um Platz drei:

VfL Kaiserslautern - SG Enkenbach/Mehlingen 5:0

Endspiel:

SV Katzweiler - SV Alsenborn 4:0.

Beste Torschützen:

Aljoscha Schmitt (SV Katzweiler), Alexander Walter (SG Enkenbach/Mehlingen) und Udo Reiß (VfL Kaiserslautern)

Bester Torhüter:

Marco Rheinfrank vom VfL Kaiserslautern

Bester Spieler:

Jan-Patrick Weber (SV Alsenborn).

Donnersbergkreis-Ticker