Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 02. Januar 2019 Drucken

Kirchheimbolanden: Kultur Regional

Die Puppen tanzen auch 2019

Das Kulturzentrum Kammgarn startet mit einem abwechslungsreichen Programm ins neue Veranstaltungsjahr

Von Katharina Kovalkov

Bringt am 17. Januar Jazziges in die Kammgarn: Lyambiko.

Bringt am 17. Januar Jazziges in die Kammgarn: Lyambiko. ( Foto: Arens/frei)

Kommt zum Monatsfinale: Christoph Weiherer.

Kommt zum Monatsfinale: Christoph Weiherer. ( Foto: Kaufmann/frei )

Die Kaiserslauterer Kammgarn ist längst startklar für das neue Jahr – mit neuem Programm sowie neuen und altbekannten Bühnengästen. Darunter die Band Motorowl, Sänger Pohlmann, Puppenartistin Andrea Bongers und der Donnersberger Kabarettist Ramon Chormann.

Zunächst gönnt sich die Kammgarn-Crew eine fast zweiwöchige Verschnaufpause und startet dann am Samstag, 12. Januar, mit epischem Doom-Rock ins neue Jahr. Die fünf „Verdammten“ der Band Motorowl kommen mit „Dunkel-Intros, Höllenritt-Gitarren, Weltuntergangs-Stimme“ und ihrem zweiten Album ,,Atlas“ in den Cotton Club. Benannt ist dieser Tonträger nach dem griechischen Titan, der den Himmel ewig auf den Schultern tragen muss. Die „Owls“ tragen an diesem Abend jedoch nicht alleine die last des Bühnengeschehens – die Lautrer Bands Sierra Sunset und LIO kommen zur Unterstützung.

Am Mittwoch, 16. Januar, wird es dann Zeit für Comedy. Der blonde Rocker aus Rheinhessen, Sven Hieronymus, gibt in seinem neuen Bühnenprogramm „Als ob!“ lustige Einblicke in das Leben eines 50-jährigen Comedy-Rockers und entnervten Familienvaters. Tochter zieht aus, Sohn leider nicht – und gibt zudem bei Einwänden immer den Satz „Als ob!“ zurück. Auf der Bühne darf Hieronymus seinen Frust endlich rauslassen, ab 20 Uhr im Kasino.

Der Donnerstag, 17. Januar, wird jazzig im Cotton Club. Die Thüringer Jazzsängerin Lyambiko (bürgerlich: Sandy Müller) hat sich von wiedergefundenen Liebesbriefen aus der Familie musikalisch inspirieren lassen. Das Ergebnis ist eine Mischung aus eigenen Songs mit Klassikern wie „Close your eyes“, „Stardust“ oder „Someday my prince will come“, die vor dem Hintergrund der Liebesbriefe eine ganz neue Geschichte erzählen. Eine feinfühlige Musik-Collage auf zwei verschiedenen Zeitebenen, die die Künstlerin auf ihrer „Love-letters“-Tour präsentiert.

Am Freitag, 18. Januar, geht die Pälzer Cantry Band auf die Bühne. Die vier Jungs vom Land – Hans „Little Joe“ Hunsinger, Michael „Middle Joe“ Bissinger, Mario „Big Joe“ Bissinger und Cornelius „Doc Moliday“ Molitor – präsentieren bekannte Songs des amerikanischen Country-Genres und zwar uff Banjo, Akkordeon und Pälzisch. Ab 20 Uhr kann der Line-Dance im Cotton Club beginnen.

Am Samstag, 19. Januar, wird es wieder gemütlich. Eine neue Ausgabe der „Nuit-de-la-Chanson“-Reihe wartet auf die Kammgarn-Gäste im Cotton Club. Neben der Stammbesetzung wird der gebürtige Franzose und ausgebildete Opernsänger Philippe Huguet aus Kirchheim als Special-Guest dabei sein. Um 20 Uhr geht es los.

Dienstag, 22. Januar, gibt es wilde Attacken auf das Zwerchfell: Das beliebte „Night-Wash“-Kollektiv hat wieder die Lachmuskeln der Kammgarn-Besucher im Visier und schickt vier Pointen-Schützen zum Angriff: den Kölner Kabarettisten Marius Jung (Moderation), Comedian und Gymnasiallehrer Herr Schröder, den bayerischen Sänger und Liedermacher mit Humor Michi Dietmayr und „den ersten deutsch-palästinensischen“ Comedian, Entertainer und Schauspieler Amjad.

Am Mittwoch, 23. Januar, beehrt der „Pälzer“ Mundart-„Kabaredischd“ Ramon Chormann mit seinem neuen, nunmehr siebten Programm „... oder sunscht was!“ die Kammgarn. Darin geht es um Alltagsentscheidungen, die uns das Leben schwer machen, und Auswahlmöglichkeiten, die uns überfordern. Die Gäste im Kasino erwartet ab 20 Uhr kabarettistisch-satirische Unterhaltung „uff Pälzer Art“.

Am Donnerstag, 24. Januar, geht es weiter mit Kabarett – diesmal aber mit Puppen. Die Hamburger Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin Andrea Bongers holt ihren Termin vom 17. April 2017 nach und lässt ihre plüschigen Freunde Klamauk machen in ihrer „Bis-in-die-Puppen“-Show. Satirische Songs, hintergründige Puppencomedy und durchdachtes Frauenkabarett, ab 20 Uhr im Cotton Club.

Es geht weiter mit Musik. Am Freitag, 25. Januar, steht der entspannte Sänger aus Rheda-Wiedenbrück, Ingo Pohlmann, Künstlername: Pohlmann, auf der Kammgarn-Bühne. Einst Maurer in der Baufirma seines Vaters, heute Musiker mit Plattenvertrag und neuer Platte: „Jahr ein Jahr aus“. Der Mann, der Songs schreibt, ohne Noten lesen zu können, will dem Publikum im Cotton Club einen zünftigen Rock-Pop-Folk-Abend bereiten, wie immer ab 20 Uhr.

Am Samstag, 26. Januar, wird es wieder Zeit für den musikalischen Nachwuchs. Die erste „No music in K’Town“-Ausgabe im neuen Jahr wartet wieder mit einer Reihe junger Künstler aus verschiedenen Genres auf. Mit dabei das Lautrer Pop-Duo Marii, die Indie-Pop-Schwestern von Lunascope, die Deutsch-Indie-Rock-Jungs von Vielleicht Emma und Rapper Yoni – ab 20 Uhr im Cotton Club.

Am Mittwoch, 30. Januar, wird es dagegen unverschämt poetisch. Vier Slam-Poeten treten an, um dem Publikum der Kammgarn einen lustig-nachdenklichen und philosophisch-gesellschaftskritischen Abend zu bereiten, mit Themen, die jeder kennt und niemand ansprechen will. Die Dichter und Denker Ahne, Sarah Bosetti, Volker Strübing und André Herrmann tun es ab 20 Uhr im Cotton Club.

Finale im Januar ist am Donnerstag, 31., mit noch einem „Nachholer“. Der niederbayerische Liedermacher, „Brutalpoet, ein alternativer Freiheitskämpfer“ und „die Helene Fischer des Kabaretts“, Christoph Weiherer, alias Weiherer, besingt sozial- und gesellschaftskritische Themen zu Gitarre, Mundharmonika und Dialekt und feiert damit nun schon 15 Jahre. Auf seiner Jubiläumstour macht er im Cotton Club Halt und holt seinen krankheitsbedingt ausgefallenen Termin vom 5. Oktober 2017 nach. Los geht es um 20 Uhr.

Karten...

… gibt’s im Vorverkauf beim Thalia Ticket Service, Telefon 0631 36219814, Pop Shop, 0631 64725, Soundcheck, 0631 891712, und im Netz unter www.kammgarn.de.

Donnersbergkreis-Ticker