Kaiserslautern Zum Saisonabschluss gegen den Meister

Zum Saisonabschluss der Fußball-Verbandsliga empfängt TuS Hohenecken den Meister TSV Schott Mainz. In dieser Partie, die am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen wird, wollen sich die Hohenecker noch einmal gut präsentieren, zumal es für einige Spieler eine Abschiedsvorstellung ist.

Zu denjenigen, die den TuS zum Saisonende verlassen werden, gehört Felix Bürger, der zum FK Pirmasens wechselt. Der Stürmer dürfte am Sonntag gegen den Meister noch einmal alles daransetzen, um sich mit einer guten Partie aus Hohenecken zu verabschieden. Ob sein Sturmpartner André Sasse zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht klar. Auch Sasse kehrt dem TuS den Rücken, wird in der nächsten Runde für den Stadtkonkurrenten SV Morlautern auf Torjagd gehen (wir berichteten). Ein Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz von Tobias Baumgärtner und Benny Hassenfratz, die sich beide an der Schulter verletzt haben. Trotz der personellen Probleme ist der Hohenecker Trainer Ralf Naßhan guten Mutes, dass sich sein Team gegen „die Übermannschaft der Liga gut verkaufen wird“. Die Hohenecker können befreit gegen die Rheinhessen aufspielen. Stehen sie doch nach 29 Spielen mit 39 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz und brauchen sich somit keine Abstiegssorgen zu machen. Wie Maher Saleh, der Leiter der Fußballabteilung der TSG Kaiserslautern, gestern der RHEINPFALZ mitteilte, wird die erste Mannschaft der TSG die Verbandsligapartie gegen die SG Blaubach-Diedelkopf am Sonntag (15 Uhr) im Buchenloch bestreiten. Es soll sich also nicht wiederholen, was am vergangenen Wochenende der Fall war. Da traten die Buchenlocher nämlich nicht zur Auswärtspartie beim TDSV Mutterstadt an. „Das hat uns sehr leid getan, aber wir haben keine Mannschaft zusammenbekommen“, begründete Saleh das Nichtantreten. Tabellenmäßig hatte das für die TSG keine Konsequenzen; sie steht abgeschlagen auf dem letzten Platz und schon längst als Absteiger aus der Verbandsliga fest. Letzteres gilt für das Team aus Blaubach-Diedelkopf nicht, das zwar auf dem vorletzten Platz rangiert, sich aber im Falle eines Sieges noch Hoffnungen auf den Klassenverbleib machen kann. Bereits heute Abend (19.15 Uhr) bestreitet der Tabellenvierte SV Morlautern seine letzte Saisonpartie. Er tritt beim Zweiten Fortuna Mombach an, der die Teilnahme an den in dieser Saison erstmals durchgeführten Relegationsspielen schon sicher in der Tasche hat. Der Morlauterer Trainer Karl-Heinz Halter strebt mit seiner Mannschaft einen guten Rundenabschluss an und brachte dies klar zum Ausdruck: „Wir wollen Mombach schlagen“, machte er nochmal deutlich. Im Hinspiel ist das den Halter-Schützlingen schon gelungen. (pkn)

x