Kaiserslautern Vor der Wahl: SPD-Kandidat Alexander Lenz will noch eine Amtszeit dranhängen

Alexander Lenz
Alexander Lenz

Bei der Ortsvorsteherwahl in Morlautern finden die Wahlberechtigten nur einen Kandidaten auf dem Wahlzettel: Hinter dem Namen von Alexander Lenz können die beiden Optionen Ja oder Nein angekreuzt werden – eine Veränderung gegenüber der Wahl 2019.

„Die Arbeit ist noch nicht beendet, wir sind noch mittendrin.“ Alexander Lenz sieht den Weg, den der Ortsbeirat in Morlautern mit ihm an der Spitze vor fünf Jahren begonnen hat, noch nicht zu Ende. „Schule, Feuerwehrhaus, Baugebiete“, zählt der 47-Jährige nur drei Projekte auf, die noch nicht zum Abschluss gebracht sind. Schule und Feuerwehrhaus hängen eng zusammen, sollte ein neues Feuerwehrhaus gebaut werden. Zunächst steht aber ein Provisorium im Raum. Mittelfristig könnte auch in der Schule mehr Platz zur Verfügung stehen. Auf Sicht – in drei Baugebieten sollen rund 100 Bauplätze entstehen – sei nicht mit einem Rückgang an schulpflichtigen Kindern im Ort zu rechnen.

Lenz ist seit 2017 SPD-Mitglied, bei den Kommunalwahlen 2019 wurde er in den Ortsbeirat gewählt. Weil sich damals im Vorfeld für das Amt des Ortsvorstehers kein Direktkandidat gefunden hatte, wurde aus den Reihen des Ortsbeirats der Ortsvorsteher gewählt: Alexander Lenz. Bei den Wahlen im Juni tritt Lenz nicht nur als Ortsvorsteher an, er steht auch auf der SPD-Liste für den Stadtrat Kaiserslautern. Dass in Morlautern vier Listen aufgestellt sind für die Plätze im Ortsbeirat, gefällt dem Ortsvorsteherkandidaten: „Je mehr sich zur Wahl stellen, desto besser ist das für den Ort.“

Kandidaten für den Ortsbeirat

SPD: Alexander Lenz, Janina Eispert, Harald Brandstädter, Felix Martin, André Müller, Ralf Hack, Jochen Müller, Rene Wilking, Stefan Roth, Ursula Eispert, Gisela Donner.
CDU: Maike Jung, Martin Kühnel, Dirk Lauhoff, Stephan Poznar, Tobias Schmitt, Max von Waechter, Jürgen Neichel.
Grüne: Melanie Bausch-Frisch, Hans-Jörg Beyer, Michaela Frisch, Oiver Schlauersbach, Bahija Hammer, Emma Frisch, Bianca Koch, Anja Hoffmann.
FDP: Andrea Eicher, Ursula Zimmermann, Marianne Thines-Blatt, Ernst-Rainer Eicher, Karl-Heinz Blatt.

x