Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel „Unverständnis“ und „doppelte Strafe“: Anwohner üben Kritik an Parkausweisen für den Betzenberg

Viele Fans fahren bei FCK-Spieltagen bis hoch auf den Betzenberg, stellen dort ihr Auto ab. Das ärgert viele Anwohner.
Viele Fans fahren bei FCK-Spieltagen bis hoch auf den Betzenberg, stellen dort ihr Auto ab. Das ärgert viele Anwohner.

Volle Straßen, im Halteverbot oder vor Einfahrten parkende Autos: So schildern Bewohner des Betzenbergs die Situation an FCK-Spieltagen. Sie wollten Bewohnerparkausweise – wie es sie vor Jahren bereits gab. Die Stadt will dies in der kommenden Saison testen. Doch das Wie sorgt für Erstaunen und Unverständnis.

Zum Start der neuen Saison in der Zweiten Fußball-Bundesliga führt die Stadt im Wohngebiet rund um das Fritz-Walter-Stadion testweise das Bewohnerparken wieder ein. Den

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Whsucn htaten rewnhAon fmhhcera grngvtroe,ea die rvu&tneBurgmt;liieaii I()B ebrBnetezg tteah in irnee ointiPte 638 mmenSti egsemlatm dnu an leri;rtBuuresg&emm dMnarfe uczlhS )DC(U rebneb.&muulge; iMt edr ovn erd tSdat etlfimv&urh;oencneflt uneen geeRgunl ndsi edi ehwneorB rbea tnihc dinenesrta

x