Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Tanztheater-Premiere am Pfalztheater läuft zum Ende groß auf

Die verschobene Premiere des Tanzabends „Human, 8 words": Die Akteure erhalten Dank und Applaus von einem Teil des Regieteams, d
Die verschobene Premiere des Tanzabends »Human, 8 words«: Die Akteure erhalten Dank und Applaus von einem Teil des Regieteams, darunter Inspizient Moritz Gehrlein und Choreograph Sutherland, dahinter die Musiksolisten, Tänzer und Statisten.

Mit nicht unbedingt Leichtigkeit verheißenden acht Begriffen hat das Pfalztheater nach sieben Monaten Abstinenz seinem Publikum den Wiedereinstieg am Mittwoch nicht unbedingt leicht gemacht: Angst, Überdruss und Langeweile, Betrachtung und Verständnis, dazu Isolation, Panik und Un-Gleichgewicht. Nach teilweise anfänglicher Irritation herrschte zum Schluss Begeisterung vor.

Im nicht ausverkauften Großen Haus, das schon wegen der Corona geschuldeten Abstandsbedingungen nur eine deutlich geringere Zuschauerzahl zuließ, hatten Tanzdirektor James Sutherland

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

und ooire-kDtrC Huy ienT arnT deihcln eehtGlnegie zru uhrn;fmaU&fugrulu eirrh sIeigerznnun vno dnambuH&;,uoq 8 doq.ro;u&sdlw

mU ehewlc ;&&;ous,qdquldoWodbr ewugebhizesesni Tmenhe se ni,gg dewru dem euimprPbeukrlnime imt z&goengls;ir izn&es;ewlig Ltrnete afu zmeshcraw

x