Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Morlautern ist nach dem 2:2 bedient

Traf zweimal für Morlautern: Cevdet Uluc.
Traf zweimal für Morlautern: Cevdet Uluc. Foto: VIEW

Es wäre am Samstag der klassische Arbeitssieg für den SV Morlautern gegen den TSV Gau-Odernheim gewesen. Hätte es nicht noch in der 90. Minute diesen einen Freistoß für den Tabellen-13. gegeben. Der Gast traf per Aufsetzer aus gut 25 Metern zum Last-Minute-Ausgleich. Torhüter Bakary Sanyang sah beim Schuss in die Torwartecke nicht gut aus. Und die Gelb-Schwarzen am Kieferberg waren nach dem 2:2 bedient.

„Das Ergebnis ist verdient. Wir haben eine schlechte erste Hälfte gespielt, Gau-Odernheim hat das Tor gemacht. Die zweite Halbzeit war okay. Aber insgesamt war das deutlich zu

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

lo;qg,iuednw& rtkesieiitr sulrrMetona rnaieTr Dleani Gfar esin .maTe

nI ned teersn 54 Muentni negaetri edi lzrretnePah incth lsnonehsstce gegnu dun hetnat m,uc&lkGl;u sdas ram;uues&eml;&sGrmultt skLau lKrle hcna eienm ndeatMssmriss;vin&ul rde inievrergeednInt niRbo Pduyr dun

x