Kaiserslautern Mackenbach AH-Sieger

SV Mackenbach heißt der Sieger des Fußball-Hallenturniers für Altherren-Mannschaften des FC Queidersbach. Er siegte mit einem 3:1-Erfolg über den SV Hermersberg. Neben der Geldprämie ging auch der von der Ortsgemeinde Queidersbach gestiftete Pokal nach Mackenbach.

Zehn Mannschaften traten beim seit 15 Jahren ausgetragenen Hallenturnier in der Schulsporthalle in zwei Gruppen gegeneinander an. In der Gruppe A sicherte sich der SV Hermersberg den Gruppensieg verlustpunktfrei durch Siege über die SG Ramstein/Nanz-Dietschweiler (4:1), TuS Landstuhl (5:0), SG Schopp/Linden (3:0) und die Hobby-Kickers Kaiserslautern (7:0). Platz zwei holte sich TuS Landstuhl mit Siegen gegen die Hobby-Kickers Kaiserslautern (2:1), SG Schopp/Linden (2:0) und SG Ramstein/Nanz-Dietschweiler (3:0). Der Gruppendritte SG Schopp/Linden gewann gegen die SG Ramstein/Nanz-Dietschweiler 3:2. Gegen die Hobby-Kickers, die gegen die SG Ramstein-Nanz-Dietschweiler 2:0 spielten, blieb es bei einem torlosen Unentschieden.

In der Gruppe B ging der Sieg an den SV Mackenbach nach Erfolgen über TuS Hohenecken (2:0), SG Martinshöhe (4:1) und SG Bann/Oberarnbach (2:0) bei einem 2:2-Unentschieden gegen den SV Morlautern. Der Zweitplatzierte TuS Hohenecken siegte gegen den SV Morlautern mit 5:1 und die SG Bann/Oberarnbach mit 2:1 und trennte sich 3:3-Unentschieden von der SG Martinshöhe. Der Gruppendritte Martinshöhe gewann gegen Bann/Oberarnbach mit 3:2 und wurde von Morlautern mit 1:2 bezwungen. Bann/Oberarnbach besiegte Morlautern mit 4:1.

Somit hatten sich für das Endspiel der SV Hermersberg, sechsmaliger Rekordsieger, Titelverteidiger und AH-Vize-Meister qualifiziert, der es dann mit einem ebenso hochkarätigen Teilnehmer zu tun hatte, dem SV Mackenbach, amtierender Kreispokalsieger. In einem packenden Endspiel siegte Mackenbach letztlich mit 3:1 und durfte erstmals den Pokal in Empfang nehmen. Beim Spiel um Platz drei konnte sich TuS Landstuhl mit 3:2 gegen Hohenecken durchsetzen. Den fünften Rang sicherte sich die SG Schopp/Linden durch einen 2:1-Erfolg über Martinshöhe.

Torschützenkönig mit acht Treffern wurde Christian Peter vom SV Hermersberg, zum besten Torhüter des Turniers wurde Peter Krupp vom TuS Landstuhl gekürt. (llw)

x