Kaiserslautern Lust auf die „Pille“

91-78556612.jpg

In Deutschland findet American Football immer mehr Anhänger. Der SV Spesbach hatte in der Nacht auf Montag zur Super-Bowl-Party eingeladen. Über 30 Fans trafen sich vor der Leinwand.

Sonntagnacht herrschte in den USA sportlicher Ausnahmezustand. Im Levi’s Stadium im kalifornischen Santa Clara trafen die Carolina Panthers auf die Denver Broncos, um zum 50. Mal das Finale in der nordamerikanischen Footballliga (NFL) auszutragen. Super Bowl - ein Ereignis, das in den USA zu Superlativen führt. 120 Millionen Zuschauer an den Fernsehgeräten fiebern bei dem Spiel mit. Dabei steht jedoch nicht nur der Sport im Vordergrund. Auch die Party darf bei diesem Großereignis nicht zu kurz kommen. Chickenwings, Chips und jede Menge Bier sind feste Bestandteile einer Super-Bowl-Party. An vielen Orten gab es in dieser Super-Bowl-Nacht Public Viewing. So auch in Spesbach, hier hatte der SV Spesbach zum gemeinschaftlichen Super-Bowl-Schauen eingeladen. Pünktlich zum Kick-off, wie der Anstoß genannt wird, waren eine halbe Stunde nach Mitternacht mehr als 30 Footballfans versammelt, um das Spiel zu sehen. Steffen Heib, Vorsitzender des SV Spesbach, findet die Idee, das Spiel im Sportheim zu übertragen, gut. „Wir haben viele Amerikaner hier, die wir gerne bei uns im Verein begrüßen würden.“ Er tippt auf die Broncos, nicht zuletzt wegen deren überragenden Quarterback Peyton Manning, der seiner Ansicht nach die Schlüsselfigur des Spiels werden könnte. Mittlerweile haben auch zwei Amerikaner den Weg zum SV gefunden. Kevin Hazen ist zusammen mit seinem Sohn Ryzun ins Sportheim gekommen. Er spielt in der AH oder „Dino-Liga“, wie er sagt, sein Sohn in der D-Jugend des SV Spesbach. Beide freuen sich, dass American Football in Deutschland populärer wird. Das findet auch Dennis Glaser, der an der Theke sitzt und dem Spielbeginn entgegenfiebert. Ihn fasziniert Football. „Es ist eine attraktive und anspruchsvolle Sportart, die sehr stark von Taktik geprägt ist“, schwärmt er. Glaser verfolgt die Spiele der NFL während der Saison. Sein Tipp für heute Nacht sind die Carolina Panthers. Anderer Meinung ist da Karl Hösner, dessen Tochter in den USA wohnt. Er hat bei seinen Besuchen dort schon einige Spiele live gesehen und freut sich, dass der Super Bowl im Sportheim übertragen wird. Allerdings favorisiert er die Denver Broncos, womit er letztlich recht hatte. Am Ende gewannen sie das 50. Finale mit 24:10 gegen die Carolina Panthers. (pbü)

x