Kulturzentrum Kammgarn RHEINPFALZ Plus Artikel Konzerte mit Souad Massi und Nneka gelingen unterschiedlich gut

Die Algerierin Souad Massi durchstreifte in ihren Liedern alle Facetten des Widerstands.
Die Algerierin Souad Massi durchstreifte in ihren Liedern alle Facetten des Widerstands.

Am zweiten Abend des Festivals „Sound of the World“ in der Kammgarn in Kaiserslautern war es fast wie bei Tausendundeiner Nacht, als die algerisch-französische Singer-Songwriterin Souad Massi ihr Publikum mit spannenden Geschichten faszinierte. Der dritte Abend gehörte Nneka – und war leider eine Enttäuschung.

In Souad Massis Liedern geht es nicht darum, wie ein König jede Nacht eine neue Jungfrau heiratet und sie nach der Hochzeitsnacht tötet. Allerdings singt sie von der Grausamkeit

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tliottrrala&em;u eRigme eds 12. ,hrurhdneJtsa die rtDnhice dei emldan;H&u henesbidnac reod hcneeMsn uzad nr,nigeb ehckslehcirc sikenRi uenz,heinge um edm eTrror dnu med Elned eishr isdtlHneamae uz eehintln.ef So hat die ;Sinlemgnr&au hir nnEglgsideia i&eensqbu-omDdois; nU u;dyo&aqPsl ;urmu

x