Kaiserslautern Kaiserslautern: Knut Maurers Picture Book eröffnet Saison im „Unterschiedlich“

Rock statt Reck, Boogie statt Felgaufschwung und Blues statt Stufenbarren. Das war am Abend des Maifeiertags das Motto bei der Saisoneröffnung im Veranstaltungslokal „Unterschiedlich“ auf dem Gelände der TSG Kaiserslautern im Buchenloch.

Zu Gast war Knut Maurers Picture Book aus Bad Bergzabern, eine versierte Band mit jeder Menge selbstgeschriebenen Titeln. Im vollbesetzten Gartenlokal boten die Vier starke Musik à la Emerson, Lake & Palmer, Yes oder Jethro Tull. Meist selbst komponiert und getextet, manchmal auch als ganz eigene Arrangements bekannter Nummern. Immer aber höchst dicht und anspruchsvoll. Bandleader Knut Maurer, kein Unbekannter im Lautern und bereits mit verschiedenen Musikprojekten im Musikerviertel aufgetreten, ist vor allem auf ungewöhnliche Musik spezialisiert.

Recht komplizierte und ausdrucksstarke Stücke etwa von berühmten Bands wie Yes oder Emerson, Lake & Palmer bringt die Band authentisch und doch sehr eigen. Selbst das berühmte Lied „Mercedes Benz“ von Janis Joplin, eigentlich ja eine a-capella-Nummer, verwandelte die Combo in einen rollenden Bluesrock. Tatkräftig unterstützt von Bluesharp-Könner Albert Koch als Gastmusiker. Auch das melodische Stück „Living In The Past“ von Jethro Tull kam durchzugsstark und eindringlich. Das alles in einem perfekt abgestimmten, hochdichten Sound, eigentlich nicht einfach bei einem Freiluft-Konzert. Ein tolles Programm, sehr abwechslungsreich und anregend.

Volker Blume, der Betreiber des „Unterschiedlich“, äußerte sich gegenüber der RHEINPFALZ über seine Veranstaltungspläne für die kommenden Monate. Nach seinen Worten sollen in dem Lokal bei Lauterns traditionsreichem Sportverein in den kommenden Monaten noch mehrere Konzerte folgen. Vor allem Blues- und Rockbands der Lauterer Szene möchte Blume eine Bühne bieten. Derzeit sei er noch in entsprechenden Verhandlungen. Die Konzerte würden jeweils angekündigt.

x