Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Kaiserslautern: Erste Pfalztheater-Premiere des Jahres begeistert das Publikum

Sonnt sich im Applaus: das Ensemble von „Mazeppa“.
Sonnt sich im Applaus: das Ensemble von »Mazeppa«. Foto: girard

Mit Peter Tschaikowskis „Mazeppa“, der ersten Premiere des Jahres, hat das Pfalztheater am Samstag im Großen Haus eine selten gespielte Oper vorgestellt, die im Einklang mit dem Spielplanmotto „Grenzen und Horizonte“ aufzeigt. Das Publikum im voll besetzen Haus war beeindruckt.

Minutenlanger Applaus hatte bereits am Ende der dreistündigen Aufführung die Inszenierung von Gastregisseur Ansgar Haag und mit ihr die Leistung von Solisten und Statisten, des Orchesters

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

euntr erd Lgnteui von teraelmsiKlep ontAn ieiLgk soiew vno dltrgenieiM dse zemnseeanTsbl dg;lg.uiu&ermtw eDr Apslpua rf&l;muu nde zhrofh-traelaeP,tC ;gltmeurna&z um xcrohatrE ndu Khd,errconi teolsl sib uz heCrioletr ehGdarr Pailofk gdregunen esi,n rde an edr Pereemir hntic hetat intenhleem keo.&am

x