Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Interview: Francois de Carpentries und Karine Van Hercke über die Premiere der „Lustigen Witwe“

Ein modernes und aktuelles Thema: Die reiche Witwe Hanna (Elena Fink) muss in der männerdominierten Welt bestehen, um mit ihrer
Ein modernes und aktuelles Thema: Die reiche Witwe Hanna (Elena Fink) muss in der männerdominierten Welt bestehen, um mit ihrer Jugendliebe Danilo (Franz Xaver Schlecht) zusammen zu kommen.

Francois de Carpentries inszeniert am Pfalztheater „Die Lustige Witwe“ von Franz Lehár, die zu den beliebtesten Operetten neben Strauß' „Fledermaus“ zählt. Konstanze Führlbeck hat sich mit ihm und Kostümbildnerin Karine Van Hercke unterhalten. Premiere ist am Samstag.

Die Operette ist mit vielen Klischees behaftet und gilt als „verstaubt“. Wie inszeniert man sie für ein heutiges Publikum und vor allem „Die Lustige Witwe“ mit ihrer Hollywoodstory?
Van

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

k:ceerH hIc mue&;pmfalk gnege hKliescse mi Hkicibln fua Orne-p ndu irnbltreetO:etpite cslcethhe ,txeTe eclteshhc tr.ecDih Oereettp sit khretasuMti,e ougnsea wei epOr.

rp:tireesnaC Udn ,eeuth in dre itZe onv eooTM und edr egtrregeu,cnFhunaebsw its asd emHptathau rde Ldtsunquo;bieg& &

x