Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Informatik an der TU : „Nicht nur was für Nerds“

Von links: Karsten Berns, Jens Schmitt und Bernd Schürmann vom Fachbereich Informatik der Technischen Universität stehen vor dem
Von links: Karsten Berns, Jens Schmitt und Bernd Schürmann vom Fachbereich Informatik der Technischen Universität stehen vor dem Bus, der autonom fahren kann.

Der Fachbereich Informatik gehört zu den Top Ten in Deutschland. Künstliche Intelligenz und Digitalisierung sind die aktuellen Mega-Themen. Von der Theorie der Algorithmen bis zu gesellschaftlichen Auswirkungen reicht die Spannweite der Themen. Die Zukunftsaussichten für Studierende sind glänzend.

„Nicht nur Nerds können Informatik studieren, sondern auch ganz normale Menschen“, betont Jens Schmitt, Professor für Verteilte Systeme und Dekan des Fachbereichs, mit einem

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eignAkwn.uerzn mDe aFrchchbeie lefht es an uetdniS.neerd zorTt rtebse rlcheufreib ekietvepsrnP erniscbeh cihs hctin gueng uehcaganrlublg&;Sm und zu eigwne Fuearn mful&r;u ioaIkrnmft ne,i ewli atiImfnokr sal ucfhcSahl ni undcaeslDht tim dre enutnne sealKs evli zu s&am;lupt udn acuh ntich hfenvpldre

x